Seite 143: Ueber 72 Jahre Luege und Betrug ! – Joerg Meuthen von der AfD: …Martin Schulz von der SPD gibt es endlich zu …, ACHTUNG!!! – UNSERE PRIVATE MEINUNG DER: „anonyworldwide – Gruppe“, AUF GRUND SEINER GEMACHTEN AEUßERUNGEN: …Das Kunstprodukt „BRD – operative U.S.A. / ISRAEL – Firmenholding“ soll bis 2025 zu gunsten einer nicht demokratisch legitimierten „EU – FINANZFASCHISTEN – KOMUNISTEN – DIKTATUR“ und den dann hier herrschenden „REFUGEES – MUSLIMEN – MEHRHEITEN“ mit ihren „SCHARIA – SCHLACHTHOF – GESETZEN UND GERICHTEN“, abgeschafft und abgewickelt werden !!!


AUSNAHMSLOS ALLE SEIT 1956 und seit dem 18.07.1990 um 0:00:01 Uhr (U.S. Außenminister James Baker, Art. 23 GG ersatzlos gestrichenen ARTIKELS „räumlicher Geltungsbereich aller BRD Gesetzgebungen, inkl. dem daher unwirksamen GG“ !!!)  durch das BUNDES- (FIRMENLEITUNGS !!! ) (VERFASSUNGSLOL!!! ) GRUNDGESETZGERICHT mehrfach festgestellten, unrechtmäßig am WERKE :

aGIERenden PARTEIEN sagen uns SKLAVEN so ganz langsam die brutale WAHRHEIT und IHR zionistisches VERNICHTUNGSZIEL … !!!

AfD Jörg Meuthen : Martin Schulz von der Komunisten – SPD gibt es endlich zu –

Die künstliche Verwaltung BRD operative U.S.A. / ISRAEL – Firmenholding soll bis 2025 abgeschafft und abgewickelt werden !!!

LINK ZUM VIDEO https://anonyworldwide.files.wordpress.com/2017/12/e296ba-afd-jc3b6rg-meuthen-schulz-gibt-es-endlich-zu-e28093-deutschland.mp4

 

 

Öffentliche Quellenangaben nach Art. 5 / Grundgesetz und Screenshots :

Google – Suche : Meuthen: Schulz gibt es endlich zu – Deutschland soll bis 2025 abgeschaft werden

 

 

Der groesste Verrat an Europas Völkern !!!

Erfahre mehr über den Verrat an Europas Völkern !!!
Barcelona Declaration:
Deutsche Kurzfassung:
eur-lex.europa.eu/legal-conten
Zur engl. PDF des Vertragstextes:
eeas.europa.eu/archives/do

Spenden erbeten:
paypal.me/JaegerCVM2

Musik:
Light Sting
von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (creativecommons.org/licenses/…) lizenziert.
Quelle: incompetech.com/music/royalty-
Interpret: incompetech.com/
Remember The Heroes
von Audionautix ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (creativecommons.org/licenses/…) lizenziert.
Interpret: audionautix.com/

LINK ZUM VIDEO :  https://anonyworldwide.files.wordpress.com/2017/12/der-groesste-verrat-an-europas-vc3b6lkern.mp4

Barcelona Euro – Meditertanean Declaration von 1995.pdf

SICHERHEITS – LINK ZUM PDF :   https://anonyworldwide.files.wordpress.com/2017/12/barcelona-euro-meditertanean-declaration-von-1995.pdf

 

WENN DIESE SCHWARZEN / GELBEN / LINKEN / GRÜNEN / ROTEN- SCHWERSTVERBRECHER, HOCHVERRÄTER, VATERLANDS-, RASSENUND VÖLKERMÖRDER FERTIG MIT UNS WEISSEN SIND, ERLEBEN ALLE NOCH ÜBERLEBENDEN WEISSEN, DANN VOLLSKLAVEN, IHR BLAUES WUNDER !!! 

Unbehinderte Muslimische Einwanderung nach Europa 1 Deutsch

Verheimlichte EU-Vereinbarungen mit 10 asiatischen und nordafrikanischen Staaten

Folder Dansk Kultur Allerød Postomdeling

Auszüge aus der Barcelona/Euromediterranien-Erklärung von 1995:

Die die Euro-mediterrane Partnerschaft ist zwischen der EU, Marokko, Algerien, Tunesien, Ägypten, Jordanien, der Palästinensischen Selbstverwaltung, Syrien, der Türkei und Israel eingegangen.

Vorgesehen sind:

  1. Die Errichtung einer gemeinsamen Freihandelszone sowie ab 2010 der Anfang eines wirtschaftlichen Zusammenschmelzens
  2. Wesentlich mehr EU Geld für die Partner und
  3. Eine Kulturelle Partnerschaft.

Respekt vor dem Islam wird von der EU garantiert

Respekt für die Vielfalt wird garantiert, das heißt für die Förderung der Toleranz zwischen unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen. Die Wichtigkeit eines gemeinsamen Feldzuges gegen Rassismus, Fremdenhass und Intoleranz wird betont. [Aktuell Alarm – Januar 2008 !!!]

Enge gegenseitige europäisch-muslimische Beeinflussung von Rundfunk, Fernsehen, Zeitungen und Magazinen soll die kulturelle Verständigung fördern. Die EU will aktiv eine solche gegenseitige Beeinflussung fördern. Jugendaustausch ist das Mittel für die Zusammenarbeit künftiger Generationen.. Barcelona declaration adopted at the Euro-Mediterranean Conference [27-28/11/95]

Die EU hat den Bevölkerungen neun muslimischer Länder die freie Beweglichkeit in die EU angeboten.

Als Gegenleistung für konkrete politische und wirtschaftliche Umstellungen werden den Partnerländern vollwertige Aufnahme in den erweiterten inneren EU-Markt und die Möglichkeit freier Beweglichkeit für Waren, Dienstleistungen, Kapital und Menschen angeboten.

Assoziations-Vereinbarungen sind mit allen Partnern mit Ausnahme von Syrien eingegangen, das jedoch bald beitreten werde (Auszug vom 28.11.2003 des Referats der Euro-Mediterranischen Außenministerkonferenz in Neapel am 2. -3. Dezember 2003.

Achtung: Das Referat der EU-Kommission lag schon 6 Tage vor Abschluss der Konferenz vor. (Also wer regiert wohl die EU?). EU-Beitrittsverhandlungen sind 2005 mit der Türkei eingeleitet. Quelle: 6th Conference of Euro-Mediterranean Foreign Ministers Naples, 2-3 December, 2003

Dieser Abschnitt ist in Korrespondenz vom 29.08.2006 vom dänischen Staatsminister Anders Fogh Rasmussen bestätigt worden – wobei er abgelehnt hat uns darüber aufzuklären, weshalb das Euromediterranien-Projekt seit 11 Jahren von ihm, dänischen Regierungen und Medien verschwiegen wurde.

Drei Wochen nach dem Terrorangriff auf das WTO Center in New York beugte sich die EU vor dem Islam und nutzt jetzt Euromediterranien als Blitzableiter:

UNCCP

‚Die Minister wiesen jede Gleichheit zwischen Terrorismus und der arabischen und muslimischen Welt als sowohl gefährlich als auch unbegründet zurück.

In diesem Zusammenhang wurde die Wichtigkeit des Barcelona-Prozesses von allen als passendes und anerkanntes Instrument für die Förderung eines Dialogs zwischen gleichberechtigten Kulturen und Zivilisationen betont.

Die Minister einigten sich darauf zu arbeiten, den bestehenden Dialog zwischen den Kulturen und Zivilisationen zu vertiefen, indem in besonderem Maße die Aufmerksamkeit auf die Jugend, Ausbildung, Fernsehen, Rundfunk, Zeitungen und Magazine gerichtet werden solle‘.

(Referat vom 5.-6. 10. 2001 der euromediterranischen Außenministerkonferenz in Brüssel.)

Die EU und der Europarat wünscht uns unsere uralte Identität weg zu nehmen.

‚Kulturpolitik muss das beliebte Unterscheiden zwischen ’sie‘ und ‚uns‘ und sogar ‚den anderen‘ vermeiden, weil es die Möglichkeit nahe legt, den Einzelnen mit einer gemeinsamen Identität/Selbstauffassung zu erfüllen‘. . .

(Traugott Schoefthaler, Chef der Anna Lindh Foundation, eines euromediterranischen Propagandaapparats)
Quelle
Dialogue to Hospitality (pdf).

‚Identität ist die Wurzel aller Konflikte‘

(World Culture Forum Alliance, die mit dem US-amerikanischen Council on Foreign Relations und der CIA unlösbar verstrickt ist. Auch die EU und der Europarat sind der WCFA angeschlossen)

Das dänische Erziehungsministerium ist damit beschäftigt, uns von unseren ‚erstarrten Vorurteilen‘ zur islamischen Kultur zu erziehen. Diese Haltung spiegelt die Haltung des euromediterranischen Propagandaapparats, der Anna Lindh Foundation:


Norwegische Flagge Modell EU

‚Wir wollen erstarrte Vorurteile und Unwissenheit anpacken. Und wir wollen die tägliche Journalistik in Richtung der Beschreibungen des alltäglichen Lebens gewöhnlicher Menschen lenken, die Ergriffenheit und Erkennung schaffen und die Völkerverständigung fördern können.

Mithilfe neuer Versuche mit Bildern an öffentlichen Plätzen, in Rundfunk, Fernsehen, Magazinen, Zeitungen und Werbung wollen wir unsere erstarrten Bilder der Fremden anpacken.

Und dazu mit ihnen gemeinsame Projekte veranstalten. Wir wollen die Völkerverständigungsfertigkeiten der Journalisten, Schüler und Künstler entwickeln und Personen aus diesen Gruppen mit muslimischen Kollegen austauschen.

Wir wollen die Kunst und kulturelle Erzeugnisse lenken. Wir wollen die Lehrerausbildung sowie die Lehrpläne zur kulturellen Vielfalt beeinflussen – und zwar mittels neuen Unterrichtsmaterials und Schulbuchumschreibungen.

Wir wollen große muslimische Jugendfestivale veranstalten. Wie ‚Images of The Middle East‚, das 6 Wochen in Dänemark im großen Stil lief. Alles um den ‚Dialog‘ und die ‚Verständigung‘ zu fördern.

(Olaf Gerlach Hansens Rede in Rabat, Marokko, am 13.05.2005. Olaf Gerlach Hansen war der Chef des ‚Center für Kultur und Entwicklung‘ –CKU- des dänischen Außenministeriums). Olaf Gerlach Hansens speech in Rabat, Morocco 13. Juni 2005 | Dänische version

In einer Korrespondenz vom 12.09.2006 wünscht der dänische Staatsminister Anders Fogh Rasmussen nicht zu erläutern, weshalb die dänische Regierung sich vor der Forderung der Arabischen Liga, der EU, der Unesco und des Europarates nach der angeführten Erziehungspolitik gebeugt hat.

Die EU und das CKU haben Zusammenarbeitsvereinbarungen getroffen mit der Islamic Educational, Scientific and Cultural Organization, deren Zielsetzung laut dem Artikel 5a des Charters muslimische Lebens- und Denkart in der ganzen Welt zu verbreiten ist. Charter of the Islamic Educational, Scientific and Cultural Organization – ISESCO | ISESCO Vereinbarung uterschrieben (dänisch).

Euromediterranien ist ein Schritt in Richtung des einheitlichen Weltstaates

‚Wenn grenzüberschreitende Erdteil-Demokratien und Zusammenarbeitsgremien möglich sind, liegt die globale Demokratie auf der Hand.‘ (NYT EUROPA: en helt ny dagsorden For Europas Centrum-Venstre 2004-2009, S. 12-13) (pdf)

Unsere Politiker glauben dass unser Ziel dasselbe sei wie das des Islam. (d.h. des Korans)

‚Unsere Verpflichtung den Werten gegenüber, die uns am meisten bedeuten – Freiheit, Toleranz und Gerechtigkeit – ist seit den Londoner Bomben noch stärker und tiefer gewachsen. Das gilt auch hinsichtlich unserer Beziehung zur islamischen Welt, die heute auch unsere gemeinsame Ideale teilen‘

(Margaret Beckett, Großbritanniens Außenministerin in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten am 07.07.2006)

Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen werden von höherer Stelle gelenkt und verschweigen das Euromediterranien Projekt

EUCCP

‚Die Redefreiheit ist zentral für Europas Werte und Traditionen.

Jedoch, ihre Aufrechterhaltung hängt von dem verantwortlichen Benehmen von Einzelpersonen ab.

Weiterhin glauben wir nicht, dass die Medien von außen gelenkt werden sollen sondern vielmehr, dass Sie selbst Wege finden, um sich selbst zu zensieren.

Was die Selbstzensur anbelangt, möchte ich Sie auch bitten das Bedürfnis der Überwachung innerhalb Ihrer eigenen professionellen Reihen zu bedenken.‘

(Benita Ferrero Waldner, EU-Kommissarin für Außenrelationen und die Europäische Nachbarschaftspolitik an ausgewählte Medienvertreter aus allen euromediterranischen Staaten am 22.05.2006)
Benita Ferrero-Waldner – Intercultural dialogue: the media’s role Speech/06/321 [scroll down on that page]

‚Wir wollen einen Kern von Journalisten und Gestaltern der öffentlichen Meinung erküren, um welche man eine dauerhafte Ordnung mit Austausch von Auskünften und Veröffentlichungen mit Ausgangspunkt in der Nord-Süd-Verständigung entwickeln kann‘

Quelle: Euromed & The Media September 2005

Wo haben sie es denn bloß her?

Im Jahre 2005 veranstaltete das Audiovisuelle Observatorium des Europarates ein Symposium in Moskau, um alle Tricks von den Russen zu lernen, die in diesem Bereich sehr große Erfahrung haben. Euromed & The Media (pdf)

Alle Internet Links waren gültig am 11 Juni 2007 .

Herausgegeben von dem Verein ‚Dansk Kultur‘
für den Schutz des dänischen Grundgesetzes von 1953.

www.danskkultur.dkwww.islam.info.dk

Support this folder – giro 1-688-7250

Deutsche Übersetzung von Anders Bruun Laursen nach einem Flugblatt herausgegeben von dem Verein Dansk Kultur

Unbehinderte Muslimische Einwanderung nach Europa 2 Deutsch

Verheimlichte EU-Vereinbarungen mit 10 asiatischen und nordafrikanischen Staaten

Überarbeiteter Auszug aus der Erklärung von Barcelona 1995:


Folder Vorderseite

Das Euromediterrane Abkommen  zwischen der EU, Marokko, Algerien, Tunis,
Ägypten, Jordanien, der Palästinensischen Autonomiebehörde, Syrien, Libanon, der Türkei und Israel:

Umfassende politische Partnerschaft über u.a.:

  1. Errichtung einer Freihandelszone sowie ab 2010 der Beginn der wirtschaftlichen Verschmelzung
  2. Wesentlich mehr EU-Gelder für die Partner und
  3. Kulturelle Partnerschaft. Respekt vor dem Islam wird gewährleistet. (Barcelona Deklaration)

Die EU hat den Bevölkerungen von 9 muslimischen Ländern die Freizügigkeit in die EU, die volle Eingliederung der Partner in den erweiterten Europäischen Binnenmarkt sowie die Möglichkeit der  Verwirklichung des freien Verkehrs von Waren, Dienstleistungen, Geld und Menschen in die EU – im Gegenzug für konkreten politischen und wirtschaftlichen Wandel – versprochen.

Assoziierungsabkommen sind mit allen Beteiligten mit Ausnahme von Syrien, das  2009 von der EU das Angebot bekommt, abgeschlossen worden (Auszug vom  28.11.2003 der  VI. Euromediterranen Außenminister-Konferenz  in  Neapel).

Bestätigt durch den dänischen Ministerpräsidenten (jetz NATO-Generalsekretär!) Anders Fogh Rasmussen am 29.08.06 in einer Korrespondenz, wo er am 12.09.2006 nicht gewillt war aufzuklären, warum das Euromediterrane Projekt seit 11 Jahren von ihm, seiner Regierung und den Medien verschwiegen wurde. Den 7. Jan. 2009 hat er die Aussage abermals abgelehnt.

EU-Beitrittsverhandlungen sind mit der Türkei eröffnet worden

Ab dem 14. Juli 2008 wird das Euromediterrane Projekt als die Mittelmeer-Union weitergeführt.
‚Bisher haben dies nur die alten Römer erreicht: Die Union für das Mittelmeer wurde erstellt.‘ Nicolas Sarkozy: ‚Wir machen das Mittelmeer eine Zone des Friedens und werden sie aufbauen, wie wir die Europäische Union aufgebaut haben “ (ANSAMED 14. Juli 2008).

43 Führungskräfte aus der EU und den Anrainerstaaten des Mittelmeeres kamen (in Paris) mit UN-Generalsekretär, Ban Ki Moon, und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso zusammen. Darüber hinaus waren auch Vertreter der Weltbank und der Europäischen Investitionsbank, der Arabischen Liga, der Islamischen Konferenz-Organisation und der Maghreb-Union dabei – ein Forum  auf höchstem Niveau. (Spiegel Online 14. Juli 2008)

2002, Louis Michel, damals belgischer Außenminister und derzeitiges Mitglied der Europäischen Kommission: ‚Die EU wird sich auf die gesamte Mittelmeer-Region, einschließlich Nord-Afrikas und des Nahen und Mittleren Ostens ausdehnen.‘ (Brussels Journal 27 Märts 2007).

Marokko unterwegs in die EU

‚Auf der siebten Sitzung des Assoziationsrates EU-Marokko hat die EU ein Paket von Maßnahmen zur Stärkung der Partnerschaft mit Marokko über politische und sicherheitspolitische Fragen, ein umfassendes und vertieftes Freihandelsabkommen, die Integration von Marokko in eine Reihe von Politikbereichen der EU, sowie die Entwicklung des interkulturellen Austausches verabschiedet‘ (EU-Pressemitteilung 13. Okt. 2008).

Die EU und der Europarat wollen unsere 1000 jährige Identität löschen
‚Kulturpolitik sollte die beliebte Unterscheidung zwischen ‚ihnen‘ und ‚uns‘ vermeiden, weil das den Weg öffnet, um den Einzelnen mit gemeinsamer Identität / Selbstverständnis zu erfüllen.‘
(Traugott Schoefthaler, Leiter der Anna Lindh-Foundation, eines euromediterranen Propaganda-Apparats). Sehe Dialogue to Hospitality (pdf).

Das dänische Ministerium für auswärtige Angelegenheiten ist dabei, uns von unseren ’starren Vorurteilen‘ zur islamischen Kultur zu erziehen:

‚Wir werden die erstarrten Vorurteile und die Unwissenheit anpacken und den täglichen  Nachrichten-Journalismus‘  auf Beschreibungen des täglichen Lebens gewöhnlicher Menschen ändern, die Spannung und Erkennung erzeugen und internationale Verständigung fördern können. Wir werden mittels neuer Experimente mit Bildern im öffentlichen Raum, Rundfunk, Fernsehen, Zeitschriften, Zeitungen und Werbung unsere erstarrten Bilder von Fremden anpacken.

UNCCP

Dazu wollen wir  gemeinsame Projekte  mit ihnen machen.Wir werden die  Fähigkeiten der Völkerverständigung der Journalisten, Schüler und Künstler entwickeln und Menschen aus diesen Gruppen mit muslimischen Kollegen austauschen.

Wir wollen die künstlerischen und kulturellen Produkte lenken. Wir wollen Einfluss auf die Lehrerausbildung  und auf die Lehrpläne der Schulen zur kulturellen Vielfalt durch neues Lehrmaterial   und Änderung von Schulbüchern nehmen.

Wir wollen große muslimische Jugend-Festivals (Images of the Middle East  2006, das Jahr des Interkulturellen Dialogs 2008) organisieren. Alles, um den Dialog und die Verständigung zu fördern.‘

(Olaf G. Hansens Ansprache in Rabat am 13.05.2005. Hansen war der Leiter des Zentrums für Kultur und Entwicklung des dänischen Auswärtigen Amtes.

In der Korrespondenz vom 12.9.2006 wollte  der dänische Ministerpräsident nicht aufklären, warum die Regierung der Forderung der EU, der UNESCO, des Europarats und der Arabischen Liga nach der angeführten Bildungspolitik nachgibt.

Die EU und das Dänische Zentrum Für Kultur und Entwicklung  haben Kooperationsvereinbarungen mit der Islamischen Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur abgeschlossen, dessen Ziel laut der ISESCO-Charta 5a die Verbreitung islamischen Denkens und islamischer Lebensart auf der ganzen Welt ist, I | II.

Euromediterranien ist ein Schritt auf eine Welt-Regierung zu

Financial Times 8 Dezember 2008: World Government is coming

Wenn grenzüberschreitende Erdteil-Demokratien und kooperative Versammlungen  möglich sind, liegt die globale Demokratie auf der Hand. (Neues Europa: Eine völlig neue Agenda für die europäische Mitte-Linke 2004-2009, S. 12-13 [dänisch] | Google Übersetzung)

Globale Demokratie bedeutet das UN-Welt-Parlament

Conspirators, EU academics, trade unions,international finance, ngo's, humanitarians
Eifrige muslimische Einwanderer strömen nach Dänemark und werden von der Regierung herzlich empfangen

Der Europäische Rahmenbeschluss über Rassismus und Fremdenangst – vom EU-Parlament im November 2008 verabschiedet: Die folgenden vorsätzlichen Handlungen sind  in allen EU-Mitgliedstaaten straffällig:

– Öffentliche Anregung zu Gewalt oder Hass, auch durch die Verbreitung oder Verteilung von
Schriften, Bild- oder sonstigem Material, das sich gegen eine Gruppe von Personen oder ein Mitglied  einer solchen Gruppe durch einen Verweis auf Rasse, Hautfarbe, Religion, Abstammung oder nationaler oder ethnischer Herkunft richtet.

EUCCP

– Öffentliche Verteidigung, Leugnung oder grobe Banalisierung des  Verbrechens des Völkermordes, der Verbrechen gegen die Menschlichkeit und der Kriegsverbrechen im Im Sinne vom Statut des Internationalen Strafgerichtshofs (Artikel 6, 7 und 8).
Ein solches Verhalten wird nach dem Straf-Gesetz mit einem Minimum von 1-3 Jahren Gefängnis geahndet. Rahmenbeschluss zur Bekämpfung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit | II

Der Europäische Haftbefehl  stellt nun die Auslieferung dänischer Staatsangehöriger an ein beliebiges EU-Land, das es wünscht, sicher – auch wegen Delikten, die so gut wie keine Kriminalität in Dänemark sind – sondern zB. in  Deutschland, was einen Unterschied zwischen 60 Tagen Gefängnis auf Bewährung in Dänemark und 5 Jahren unbedingter Haft in Deutschland für den Verkauf von Nazi-Musik bedeuten könnte (Berlingske Tidende 22 December 2008) Deutsch: I | II .

Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen werden von oben gelenkt und schweigen über Euromediterranien.

‚Die Freiheit der Meinungsäußerung ist von zentraler Bedeutung für die europäischen Werte und Traditionen. Aber ihre Erhaltung  hängt von dem verantwortlichen Verhalten von Einzelpersonen ab. Im Anschluss daran glauben wir nicht, dass die Medien von außen kontrolliert werden müssen, sondern eher, dass Sie Wege finden, um sich selbst zu zensieren.

In Bezug auf die Frage der Selbstzensur, bitte ich  Sie auch, den Bedarf der Überwachung innerhalb ihrer eigenen professionellen Reihen zu überlegen.‘

(Benita Ferrero-Waldner, EU-Kommissarin für Außenbeziehungen und die Europäische Nachbarschaftspolitik an ausgewählte Medien am 22.5.2006)

Hier ein Feuerwerk von Vorschlägen der EU zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit (S. 20-25): Racism, Xenophobia and the Media (pdf)

Europäische Journalisten sind  durch die Tatsache, dass Politik und Wirtschaft sich in die redaktionelle Linie einmischen, und sie sogar mit Haft androhen, erschrocken: Europäische Journalisten schlagen Alarm

Herausgegeben von dem Verein ‚Dansk Kultur‘
für den Schutz des dänischen Grundgesetzes von 1953.

www.danskkultur.dkwww.islam.info.dk

Support this folder – giro 1-688-7250

Deutsche Übersetzung von Anders Bruun Laursen nach einem Flugblatt herausgegeben von dem Verein Dansk Kultur

 

 

 

SleipnirFrei will ich LebenFür immer freiDeutsch sein !!!

LINK ZUM VIDEO : https://anonyworldwide.files.wordpress.com/2017/11/sleipnir-frei-will-ich-leben-e299a5-fc3bcr-immer-frei-e299a5-deutsch-se.mp4

SleipnirBis Ganz Europa FälltFULL ALBUM (HD) lyrics

SleipnirAlles gut für Deutschland(Full Album)

LINK ZUM VIDEO : https://anonyworldwide.files.wordpress.com/2017/11/sleipnir-alles-gut-fc3bcr-deutschland-full-album.mp4

SleipnirDas Ende(Full Album)

LINK ZUM VIDEO : https://anonyworldwide.files.wordpress.com/2017/11/sleipnir-das-ende-full-album.mp4

SleipnirGlaube und Wille Full Album

LINK ZUM VIDEO : https://anonyworldwide.files.wordpress.com/2017/11/sleipnir-glaube-wille-full-album.mp4