Seite 68: Ueber 70 Jahre Luege und Betrug! – Ein Generalmajor a.D. nimmt Stellung zu Merkels momentan praktiziertem Hochverrat am deutschen Volk in der zionistisch verwalteten BRD – GmbH. – U.S.A. – Kolonie und an der, von den BILDERBERGERN beim ihrem letzten Treffen geplanten und jetzt von Merkel in deren Auftrag radikal umgesetzten Katastrophenpolitik! Lesenswert!!!


WIR SIND DAS PACK

COMPACTLive:

Asyl: Das Chaos

Wer stoppt Merkel„???“

 

 

Bibi Wilhailm

Ihr macht Deutschland kaputt“!

Aufklärung einer 16 jährigen über Asylpolitik!

 

 

politischer Selbstmord

Das Tribunal Kölner Frauenjagd war nur der Vorgeschmack

Die Kölner Frauenjagd war nur der Vorgeschmack“ !!!

 

 

MERKEL MIT IHRER SCHANDREGIERUNG MUSS SOFORT WEG“ !!!

UPDATE am 10.01.2016:

Bisher über 512 Anzeigen wegen Diebstahl, Nötigung, Gewalt, Körperverletzung, sexueller Belästigung und 3 vollzogenen oder versuchten Vergewaltigungen alleine in Köln, über 100 Anzeigen in Hamburg und viele weitere in allen anderen Städten der zionistischen BRD – GmbH. – U.S.A. – Profitkolonie, ohne die sehr vielen, noch nicht angezeigten Fälle !!!

Börsenexperte Dirk Müller prophezeit Bürgerkrieg !!!

Mr. Dax, der Börsenexperte Dirk Müller attestiert Politik und Medien völliges Versagen !!!

Die Probleme signifikanter Migrantenkriminalität würden schon lange existieren !!!

Sie wurden unter den Teppich gekehrt und Kritiker mundtot gemacht !!!

Merkel bescheinigt er den schwersten Fehler in der Geschichte der Bundesrepublik !!! (4 min)

 

Zitat des Philosophen Eugen Müller im Dezember 2015

„DIE ERZWUNGENE: POLITICAL CORRECTNESS  IST DER HANDLANGER UND DIE UNRECHTMÄßIGE, AUFOKTRUIERTE ERPRESSUNGSHANDLUNG UND / ODER GEWÜNSCHTE ZWANGSHANDLUNG, JEDLICHER VERSTECKTER ODER OFFEN AGGIERENDER, UNTERDRÜCKENDER DIKTATURFORMEN   IHRE HANDLUNGEN LEGALISIEREN ZU WOLLEN UND / ODER ZU MÜSSEN, UNTER INKAUFNAHME DER KOMPLETTEN AUFLÖSUNG UND / ODER VERNICHTUNG VON ALLEN WERTEN DER FREIHEIT, FREIZÜGIGKEIT  UND DER „(UR -) DEMOKRATIEFORM  (BÜRGER– / VOLKSENTSCHEIDE)“  ALLER MENSCHEN, ALLER GESELLSCHAFTS- UND GEMEINSCHAFTSFORMEN UND NORMEN !!!

Die jetzige NOCH  Bundeskanzlerin und festgestellte absolute Hochverräterin am deutschen Volk und seinem Land:

„Frau Bundeskanzlerin Dr. Angelika Merkel hat bis jetzt dem deutschen Volk, seiner Reputation, seiner Wirtschaft, dem Sozialen, seinem kulturellen Wurzelwerk, seinem Lebensbaum und seinem Land viel mehr Schaden zugefügt, als die zwölf düstersten Jahre in unserer bisherigen Geschichte es jemals vermocht hätten“ !!!

UND GENAU SO WIRD ES DEREINST IN DER GESCHICHTSSCHREIBUNG VERMERKT WERDEN“ !!!

 

 

ALLER NEUESTES

ENTEIGNUNGSGESETZ

VON:

ANSCHEINS PRIVAT EIGENTUM  B.Z.W. ANSCHEINBESITZ UND REAL SEIT 70 JAHREN DEFAKTO U.S.A. SONDERBESITZ / VERMÖGEN IN DER VOGELFREIEN U.S.A. NGO FIRMA“:

BRD PROFIT STRAFKOLONIE GMBH.“

NACH DEN HEUTE IMMER NOCH ÜBER ALLEM STEHENDEN, NACH WIE VOR RECHTSFÄHIGEN:

SHAEF ALLIIERTEN GESETZEN !!!“

AUSGEARBEITET FÜR (WIRTSCHAFTS-) FLÜCHTLINGE UND DEM BESCHLOSSENEN SKLAVENERSATZ  B.Z.W. DEM BEREITS STATTFINDENDEN AUSTAUSCH VON AMIDEUTSCHEN ARBEITSSTEUER PROFITKONSUM ALTSKLAVEN !!!Enteignung fuer Fluechtlinge

 

 

Der Gutmensch“ – Wie versklavtes (Nicht-) Denken der Religioten in die NWO führt !!!

Freund, Quelle + Autor dieses Gastbeitrags: nachgerichtet.is 

http://nachgerichtet.is/2015/11/der-gutmensch-wie-versklavtes-nicht-denken-der-religioten-in-die-nwo-fuehrt.html

Der Gutmensch ist ein Wolf im Schafspelz

RefugeesWelcome – (Selbst-) Mörder…“

einfach erklärt, für ganz doffe, absolut bitterböse GutmenschenDummies !!!

Dieser Film demonstriert dir die Idiotie, zu meinen, man hätte Asylanten aus humanitären Gründen in ein Land aufzunehmen.

Man muss als Gutmensch schon ziemlich blöde in der Birne sein, um zu glauben, dass man dadurch die Armut oder das Leid in der Welt bekämpfen würde. Nein, das genaue Gegenteil ist der Fall !!!

Ideologie wird zur Religion, und Dogma. Und so wird die Migration zur Waffe !!!

Was wir hier im Moment in Deutschland erleben, ist das diese Gutmensch-Idioten sämtliche Schraubverschlüsse der Gläser abgeschraubt haben und dabei sind, diese Menge an Kaugummibällen in das kleine Glas zu kippen… Kannst du dir vorstellen, was dann passieren wird?

Diese gewaltige Welle wird dich einfach nur aus deinem Land spülen!

Und das schlimme ist, DAS IST GENAU DAS, WAS PASSIEREN SOLL!

Es gibt in den USA seit Jahren Doktorarbeiten, die sich mit der ‚Migration als Waffe‘ beschäftigen und die heute bei den Geheimdiensten Anwendung finden. Ob das unsere Volksvetreter wissen?

Das könnt ihr selbst im Internet gurgeln.

NATÜRLICH WISSEN SIE DAS! – Und sie finden das ganz großartig – sichert das doch über die neuen zersplitterten Einwohner ihre maximale Herrschaft – nämlich durch die perfide Demokratie-Diktatur (Sozialismus/Kommunismus Light).
Deswegen freuen sie sich über den deutschen und europäischen Volkstod um ihre Macht auszubauen, und den Gutmensch mit Religion (aka Ideologie) dumm zu halten.

Der Gutmensch

Und die dumm gehaltene Gutmensch-Merheit darf dann per „Demokratie-Entscheid“ über uns wenigen Klardenkern entscheiden. Hieran merkt jeder Klarblicker was seit 1990 in der Welt schief läuft. Das ist der Weg der NWO in die Ein-Welt-Regierung unter Aufgabe und Verlust unsere Identität und die aller anderen Völker. Das ist nicht erstrebenswert, sondern das Böse. Das muss vernichtet werden.

Es steckt also ein Plan dahinter, Europa und insbesondere Deutschland mit einer Welle von Einwanderern zu überschwemmen, damit die Identität der einzelnen Länder zerstört wird. Das ist das Ergebnis lang geplanter Lehrinhalte in Schulen und geheimer Agendas im Hintergrund beschlossen.

Aufbau_und_Funktionsweise_eines_Gutmenschen Hirns

Das ist kein Zufall und auch kein Geschick. Und damit letztendlich auch nicht unsere Pflicht das so zu akzeptieren und hinzunehmen (tolerieren).

Dies ist der Plan der Herrscher, um deine Versklavung zu perfektionieren.

Diesen gilt es aufzuhalten, die Menschen wachzurütteln und aus ihrem ideologischen Fieber-Wahn rauszuholen.

Amerikanischer-Psychiater-Gutmenschen-sind-klinisch-geisteskrank

Danke für die Aufklärung durch die Freiheitswelle.
Buchtipp

— Download this Article as PDF: Der Gutmensch – Wie versklavtes (Nicht-) Denken der Religioten in die NWO führt —

Link: http://j.mp/1NXzWeJ

 

 

Die Deutschen – HASSER !!!

 

 

+++ Breaking News +++ Angela Merkel abgesetzt+++ Kapitalismus gilt als beendet +++

 

 

Der böse Mann

Heute: Rundumschlag !!!

 

 

ES GEHT AUF WEIHNACHTEN ZUUND DIE BOMBEN KOMMEN IMMER NÄHER…!!!“

Erdseelchen Blume

Stille Nacht | Nachdenkliche Version | ©Michael Gerwien

 

 

 

 

Die politische Weltlage 2015

Wolfgang Effenberger

Gerhard Wisnewski:

Migrationswaffe und Einschüchterungsversuche durch die Politik !!!

Hochgeladen am 19.11.2015

Gerhard Wisnewski im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt beim 2. Quer-Denken.TV-Kongreß

Die Heftigkeit der Einwanderer- und Asylkrise und das alternativlose Dogma der deutschen Spitzenpolitik, alles bedingungslos zu akzeptieren, und eine vage Interpretation, vermeintliche Menschlichkeit über Vernunft, Pragmatik, Realismus und gesunde Vorsicht zu stellen, legen nahe, daß es sich bei der Migrationswelle nach Deutschland nicht um einen Zufall handelt. Andersherum betrachtet gibt es sogar eine wissenschaftlich untersuchte Militärstrategie namens Migrationswaffe, die von der us-amerikanischen Politikwissenschaftlerin Kelly Greenhill ausführlich beschrieben und erklärt wurde. Ob der Einwandererstrom nach Deutschland eine solche (in den vergangenen Jahrzehnten häufig eingesetzte) Migrationswaffe darstellt, diskutiert Journalist und Politikwissenschaftler Gerhard Wisnewski im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Die Migrationswaffe, so zitiert Gerhard Wisnewski Kelly Greenhill, ist eine gezielte Vertreibung von Menschen aus Ländern in andere Länder, um die Zielländer ebenso wie die Geberländer zu destabilisieren. Dies kann als Androhung für eine Erpressung der Zielländer, für eine Veränderung oder gar für deren Vernichtung eingesetzt werden. Dabei scheint es den Strategen egal, daß dabei sowohl die Migranten als auch die Bevölkerung des Ziellandes das Recht auf Heimat verlieren.

Um die Menschen zu Migranten zu machen, ist allerdings, so Gerhard Wisnewski, zunächst eine Destabilisierung von Heimatländern notwendig. Dies hat die USA seit Jahrzehnten und besonders seit 2001 massiv betrieben. US-Kriege und gesteuerte Revolutionen in Nordafrika und im Nahen und Mittleren Osten haben ein stabiles Gesellschafts- und Ländergefüge mit einigen sozial sehr modernen, sozial vorbildlichen Nationen wie Libyen ins absolute Chaos zurück gebombt und in große Unruhe in der kompletten Region gebracht. Die Infrastruktur und der wirtschaftliche Motor wurden genauso in Libyen zerstört, wie sie jetzt in Syrien zerstört werden sollen. Dabei war gerade Libyen gleichzeitig ein Bollwerk für Europa und ein Flüchtlingshafen für Afrikaner.

In Syrien soll nun von den USA das gleiche Spiel wie in Libyen durchgeführt werden. Zuerst wird der Herrscher von der westlichen Presse und Politik zum Diktator erklärt, um dadurch eine militärische Operation populär, ja zwingend erscheinen zu lassen. Dann sollte eine Flugverbotszone eingerichtet werden, in der nur noch die ausländische Luftwaffe (also die Aggressoren), nicht aber die inländische fliegen darf. So wurde Libyen zerstört.

Nur die Einmischung Rußlands verhinderte diese Strategie in Syrien. So kam der IS ins Spiel, der nachweislich von den USA und einigen NATO-Partnern finanziert, ausgebildet, versorgt und vor allem mit Waffen ausgerüstet wurde und wird. Dieser ist ein kontrollierbarer und us-gesteuerter Feind des Westens, der nun als Vorwand für die Bombardierung Syriens benutzt werden kann.

Dies verursacht natürlich massive Flüchtlings- und Migrantenströme, die inzwischen ein Sicherheitsrisiko darstellen, daß jeder Beschreibung spottet. In Deutschland herrsche nunmehr ein Sicherheitsnotfall, ein Staatsnotstand, der darüber hinaus überhupt est von der BRD-Regierung provoziert, veranlaßt und weiter angeheizt wird.

In Bayern wurden 5.000 Einwanderer in einen aktiven, operativen Luftwaffenstützpunkt einquartiert, nur durch Maschendrahtzaun vom aktiven Stützpunkt getrennt. Auch die Versorgungslage für Flüchtlinge insgesamt ist nur noch geradeso zu gewährleisten. Gäbe es Engpässe, dann könnte das Chaos ausbrechen und die Menschen aus reiner Not zu Diebstahl und Straftaten greifen. Da auch fast alle Migranten erstaunlicherweise über modenste Smartphone verfügen, könnten mitgekommene, verdeckte Terroristen mittels Smartphone jederzeit aktiviert werden und Einsatzbefehle erhalten.

Gerhard Wisnewski faßt zusammen, daß wir uns seit dem 11.09.2001 weltweit im globalen Krieg befinden. Dieser Krieg wird auf unkonventionelle Arten geführt und von US-Marionetten wie der US-Bundeskanzlerin Angela Merkel ermöglicht. Der globale Plan ist die Auflösung von nationalen Grenzen zur Durchmischung aller Kulturen zum kleinsten gemeinsamen Nenner. Eine so entwurzelte Kultur kann benutzt, gesteuert und ausgebeutet werden. Und die Regierungen sind dabei die eigentlichen Brandstifter. So hält Gerhard Wisnewski konsequenterweise z. B. der SPD ihre eigenen, einstigen Parteigrößen vor: Herbert Wehner, Willy Brandt und Helmut Schmidt hätten und haben diese Politik niemals gut geheißen und haben sich resp. der Aufnahmekapazität von Ausländern in der BRD eindeutig geäußert.

Website:
http://www.wisnewski.de

Kontakt:
Gerhard Wisnewski
Journalist Schriftsteller TV-Autor
Postfach 140624
D-80456 München
Fon&Fax +49(0)3212 1176472

 

 

Michael Hayden, Direktor der CIA a.D. Prognose für 2020:

BRD nicht regierbar, weil Bürgerkrieg„!!!

Ihr Politiker in ganz Europa:

SCHAUT GENAU HIN“ !!! 

 

 

 

Wort zum Sonntag 15.11.2015

Veröffentlicht am 15.11.2015

 

 

Merkels Schuesse auf den deutschen Adler

Carl Theodor Koerner

Goijim Sklaven der Zionisten

REFUGEES, ATTENTION PLEASE !!!

Dear refugees and migrants, this is a urgend message to you:

Here is Germany, but we are not the state where milk and honey flows“ !!!

Volxtribun

 

 

Ihr Politiker in ganz Europa:

SCHAUT GENAU HIN“ !!! – Stephanie Schulz

Bezahlte AntiFa Faschisten

AntiFa Erklärung

Keine Sorge bald ist es vorbei_1

Denkt alle an Eueren abgegebenen Eid dem deutschen Volke mit seinem Grundgesetz gegenüber, den ihr alle darauf geleistet habt“ !!!

Denkt an Euren Eid dem Volke gegenüber

ALTERNATIVLOS

 

 

Man hat:

UNS DEUTSCHEN !!!“

 schon mal vorsorglich, den eigenen:STUHL –  vor unser eigenes Land gestellt…!!!

Quelle und Autor: http://brd-schwindel.org/politiker-ohne-maske-dr-walter-luebcke-jeder-deutsche-hat-die-freiheit-das-land-zu-verlassen/

Pro zionistischer Politiker in der BRDGmbH. ohne Maske: Dr. Walter Lübcke  –  zur Flüchtlingskrise:

Jeder Deutsche hat die Freiheit das Land zu verlassen“ !!!

Dieser pro zionistische:

Dr. Walter Lübcke hat ganz schön „Chuzpe“, uns sehr hart arbeitenden und diese BRD – GmbH. am Laufen haltenden: „DEUTSCHEN, so etwas niederträchtiges, dummdreistes und auch noch rotzfreches, in unser eigenes Gesicht zu sagen !!!

Chuzpe [xʊtspə], auch Chutzpe (aus dem jiddischen חוצפה [chùtzpe] von hebräisch חֻצְפָּה [chuzpà] für: Frechheit, Anmaßung, Dreistigkeit, Unverschämtheit entlehnt) ist eine Mischung aus: zielgerichteter, intelligenter Unverschämtheit, charmanter Penetranz und unwiderstehlicher Dreistigkeit !!!

Im Hebräischen enthält der Begriff eine negative Bewertung für jemanden, der die Grenzen von Höflichkeit oder Anstand aus egoistischen Motiven überschreitet !!!  Im Jiddischen und in den meisten europäischen Sprachen schwingt Anerkennung für eine Form sozialer Unerschrockenheit mit !!!  Hier spricht man insbesondere von Chuzpe, wenn jemand in einer eigentlich verlorenen Situation, mit Dreistigkeit und Frechheit noch etwas für sich herauszuschlagen versucht“ !!!

Jeder Deutsche hat die Freiheit das Land zu verlassen

Jeder Deutsche hat die Freiheit das Land zu verlassen2

 

 

Ist das, was A. Merkel treibt, gegen das Deutsche Volk gerichtet?

 

 

Ein ehemaliger Polizist spricht Klartext !!!

 

Lutz Trümper, Magdeburgs Oberbürgermeister:

Ich sollte ruhig gestellt werden !!!“

Profilbild von Dan Ger

Von Autor: Dan Ger

Veröffentlicht: Gestern um 23:38

Öffentliche Erklärung von Lutz Trümper, Magdeburgs Oberbürgermeister, kurz nachdem er vergangene Woche sein Parteibuch entsorgte und seinen Austritt aus der SPD verkündete !!!

Die Aussagen von Trümper sind erschreckend !!!

Sätze wie:

Ich sollte ruhig gestellt werden entlarven diese vermeintliche Demokratie als das, was sie wirklich ist, nämlich eine:

faschistoide Gesinnungsdiktatur !!! ‪

#‎FreiheitfuerDeutschland‬

 

 

Udo Ulfkottedie fast vollzogene Islamisierung unseres Abendlands !!!

 

 

Jürgen Todenhöfer deckt auf:

USGEHEIMDIENST DECKT AUF: DER WESTEN WOLLTE EINEN ISLAMISTISCHEN TERRORSTAAT“ !!!

Quelle und Autor:  http://juergentodenhoefer.de/us-geheimdienst-deckt-auf-der-westen-wollte-einen-islamistischen-terrorstaat/

Liebe Freunde, laut US-Geheimdienst DIA wusste die Regierung Obama spätestens seit August 2012, dass Al Qaida (AQI, ISI, IS) und andere Extremisten den Aufstand in Syrien anführten !!!

Dadurch sei: die Chance der Schaffung eines ‚Salafisten-Hoheits-Gebiets‘ in Ost-Syrien entstanden !!! 

Das sei genau das, was der Westen und seine Verbündeten am Golf wollten, um das syrische Regime vom schiitischen Irak und Iran abzuschneiden !!!  

Der ISI könne dadurch zusammen mit anderen Terror-Organisationen im Irak und Syrien einen ‚islamischen Staat‘ ausrufen !!!“

 

 

ENTARNT:

Die israelischen, zionistischen Erzeuger und Rädelsführer der weltweiten muslimischen Flüchtlingswelle“ !!!

Und:I.M. ERIKA ist ihr Gehilfe !!!

Die zionistischen Rädelsführer der muslimischen Flüchtlingswelle

Quelle Google+ :

Zionismusmaximum Profitspiel mit den Massen“ !!!

Zionismusspiel mit den Massen

Altersbeschränkung: Erst ab + 18 Jahren freigegeben !!!

Ein Kind, 14 Jahre alt, wurde von israelischen Truppen mitten in Jerusalem einfach hingerichtet, welche auch dieses Video gedreht haben !!! 

Ein aufgebrachter zionistischer Siedler sagt, wie folgt, zu dem sterbenden, palästinensischen Kind:

Tod bist du, du Sohn einer Schlampe (Hure)“ !!!  

Ich weiß nicht, wie viele und wer von diesen hier in Jerusalem lebenden Menschen zionistisch und rassistisch ist !!!

Ich weiß nicht, wer ist hier der wirkliche Sohn einer Schlampe (Hure) ???!!!

Bitte teilen !!!

Striktly only at +18 year´s old !!!
A child 14 years old , was executed by Israeli forces in Jerusalem, who filmed the video is one Zionist settlers says as follows to Palestinian children:

you are death, O son of a bitch“ !!!


I do not know any of these racist !!! 

I do not know who is the son of a bitch ???
Share Please !!!

 

Diese Frau ist psychisch fix und fertig und muß dringendst ersetzt werden“ !!!

Diese Frau ist fertig und muß ersetzt werden

Wilde Horten ziehen durchs Land

 

IS / ISIS Terroristen rufen alle Moslems zum Jihad in Deutschland und Österreich auf“ !!!

IS ISIS Terroristen rufen zum Jihad in Deutschland und Österreich auf

 

 – „Merkel entthronen“ – !!!

Merkel entthronen

 

 

Wo wir: „DEUTSCHENmomentan stehen, eine Feststellung und Momentanalyse

…wir DEUTSCHEN  stehen heute, im Jahre 2015 real gesehen, bei 1933, durch die absolut falsche, verherrende FLÜCHTLINGSPOLITIK  der derzeitigen, absolut unfähigen BUNDESKANZLERIN  der BRD – GMBH., nur diesmal mit dem einzigen, absolut gravierenden, verherrenden Unterschied, das die heutigen DEUTSCHEN, die beklagens- und bedauernswerten JUDEN  von damals sind, welche hier und jetzt gerade, im absolut Menschen verachtenden CHRISTLICHEN HOLOCAUST, dem ETHNISCHEN GLAUBENSKRIEG„, verübt von allen extremistischen Moslems, als deren, zu ihren UNGLÄUBIGEN FEINDEN  erklärten CHRISTEN ALS  UNGLÄUBIGE  im WELTWEITEN muslimischen  heiligen GLAUBENSKRIEG, dem von IHNENgeplanten und bereits teilweise vollzogenen MASSENMORD  an allen „CHRISTEN“, verübt von den EXTREMISTISCHEN MOSLEMS DER Al NUSRA FRONT, DES IS, DER ISIS UND DES UMA global, aber vor allem auch hier, in DEUTSCHLAND UND DER GANZEN EUund demnächst auch inINDIEN„,  ausgerufen im Namen des Propheten ALLAHS, VERNICHTET und KOMPLETT AUSGEROTTET werden (sollen) !!!

Dieses ALLES„,  im HINTERGRUND INIZIERT  und UNTERSTÜTZT   von den ZIONISTENMILITÄRBANKSTERN  aus ISRAEL UND DER U.S.A.  zur ihrer eigenen, maximalen PROFIT UND MACHTERWEITERUNG   !!!…

…die letzte Frage, die sich der verblödete CHRISTLICHE DEUTSCHE  kurz vor seiner ENTHAUPTUNG stellt, wird sein:

WER GEWINNT IN DER QUIZSHOW IM FERNSEHEN UND WO IST EIGENTLICH ANGELIKA MERKEL…“ !!!

 

DER
BUNDESKANZLER DER DEUTSCHEN HERZEN
CURD SCHUMACHER SPRICHT ZU SEINEM VOLK IN EINER:

REDE ZUM 25. JAHRESTAG DER DEUTSCHEN EINHEIT AM 3.10.2015

 

Wir haben es nicht gewußt

 

Anklage gegen Frau Dr. Angelika Merkel !!!“

 

Deutschland in den Selbstmord ??? Kanadischer Journalist über Merkels grenzenlosen Einwanderungsaufruf !!!

 

Wir sitzen in der BRDGmbH. Kolonie einer gewaltigen Fehlinformations-, Manipulationsund Stimmungsmache auf !!!
Und könnten bald die nächsten Opfer sein !!!

Die Flüchtlingskrise – Was die Medien verbergen !!!

DER GROSSE AUSTAUSCH FINDET STATT

LINK zur Seite: „DER GROSSE BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH FINDET GERADE JETZT UND HIER STATT !!!“

 

Forderungen_DER_GROSSE_AUSTAUSCH

liberaler -freiheitlicher- deutscher Patriotismus LDP

Das trennt und unterscheidet einen liberalen Patrioten von einem NAZI

 

Die BRD - GmbH begeht Selbstmord

 

 

Bezugs- und Quellenangabe dieser öffentlich zugänglichen Bezugsquelle, des Rechteinhabers, des Autors, der Texte und der Photos, des nachfolgend unten zitierten, stehenden Textabschnitts, des Petitionsaufrufs und der Photos, nach Artikel 5 Grundgesetz – der Meinungs- und Informationsfreiheit und des Zitiergebots aus öffentlich zugänglichen Quellen:

MACHT BITTE ALLE MIT !!!

BITTE DIESE SEITE UND KAMPAGNE / CIVILPETITION UNTERZEICHNEN UND UNTERSTÜTZEN !!!

LINK zur Seite: Kampagne / civil petition – FRAU MERKEL: TRETEN SIE ZURÜCK !!!

MERKEL RÜCKTRITT CIVILPETITION

Frau Merkel, treten Sie sofort zurück !!!

An die Bundeskanzlerin

Sie sind angetreten, um den Interessen und dem Wohle des deutschen Volkes zu dienen. Darauf haben Sie einen Eid geschworen.

Es entsprach nicht unseren Interessen, dass aus der EU bzw. der Eurozone eine Transferunion wurde, die der deutsche Steuerzahler finanziert.

Es entsprach nicht unseren Interessen, dass deutsche Unternehmen von ausländischen Nachrichtendiensten ausspioniert wurden und Sie dagegen nichts unternahmen.

Aber vor allem: Es entspricht nicht unseren Interessen, alle Bürgerkriegsflüchtlinge und alle Armutsmigranten der Welt aufzufordern, zu uns zu kommen und gleichzeitig die Grenzpolizei anzuweisen, niemanden an der Grenze abzuweisen. Indem Sie betonen, „Asyl kennt keine Obergrenze“ und indem Ihr Innenminister die Weisung nach § 18 Absatz 4 Nr. 2 AsylVfG erteilt hat, unsere Grenzen nicht zu schützen, haben Sie eben das zu verantworten.

All diese Vorgänge verstoßen nicht nur gegen unsere Verfassung, gegen Verträge und gegen Gesetze. Sie verstoßen in erster Linie gegen Ihre Pflicht, unserem Wohl zu dienen. Aus diesem Grund fordern wir Sie auf, sofort zurückzutreten.

Hintergrund

Gemäß dem im Grundgesetz vorgesehenen Amtseid ist die Bundeskanzlerin verpflichtet, sich für das Wohl des deutschen Volks einzusetzen: „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Die Bundeskanzlerin hat diesen Amtseid mit der freiwilligen religiösen Beteuerung zuletzt am 17. Dezember 2013 zum dritten Mal geleistet.

Die Ereignisse der letzten Jahre verdeutlichen, dass die Kanzlerin eher das Gegenteil erreicht hat. Allein der Umbau der EU zu einer Transferunion belastet den deutschen Steuerzahler noch bis weit in die Zukunft mit Milliardensummen. Dadurch ist das Vertrauen in die Europäische Union, falls es überhaupt noch vorhanden ist, stark angeschlagen.

Obwohl die Bundeskanzlerin im August 2013 wusste, dass Deutschland von den USA kein sogenanntes No-Spy-Abkommen angeboten worden war, behauptete sie einfach das Gegenteil und täuschte so ihr Volk.

Die Bundeskanzlerin täuscht das deutsche Volk und die europäischen Nachbarn: Obwohl Sie öffentlich verkünden lässt, Grenzkontrollen wieder einzuführen und unsere Grenze schützen zu lassen, weist ihr Innenminister zeitgleich die Bundespolizei ausdrücklich an, niemanden an der Grenze abzuweisen. Die drastischen Folgen für die Städte, Gemeinden, Behörden, Sozialsysteme und die öffentliche Sicherheit kann niemand übersehen.

Für all das trägt Bundeskanzlerin Merkel die Verantwortung. Sie muss sofort zurücktreten !!!

21.09.2015

Merkel hat die Situation nicht mehr unter Kontrolle !!!

Die Griechenlandkrise ist noch immer nicht überwunden, und schon bricht die nächste Krise herein. In der Flüchtlingskrise beweist Angela Merkel, dass sie die Lage nicht mehr im Griff hat, sondern einen europaweiten Sonderweg beschreitet, der von keinem anderen Land außer Schweden in vergleichbarer Weise befolgt wird.

Eurokrise, Griechenlandschulden, Energiewende, NSA-Skandal und die Minister kommen und gehen. Doch Angela Merkel sitzt alles aus. Bis heute ist der NSA-Skandal nicht aufgeklärt, es gibt keine Konsequenzen. Griechenland ist weiterhin ein Schuldenfass ohne Boden, und Deutschland bürgt.

 

Nun die nächste Krise: Die humanitär notwendige Aufnahme von Flüchtlingen ist völlig außer Kontrollen geraten. Hunderttausende Menschen aus Nordafrika und dem Nahen Osten wollen als Trittbrettfahrer nach Deutschland immigrieren, das schmälert die Ressourcen für die wirklichen Flüchtlinge, die direkt aus dem Kriegsgebiet kommen und Hilfe dringender benötigen. Doch jedes Signal, das Angela Merkel in Welt sendet, motiviert immer mehr Menschen, von Marokko bis Afghanistan, nach Deutschland aufzubrechen, obwohl schon jetzt Länder und Kommunen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stoßen. Das ist unprofessionell und grob fahrlässig. Deutschland hätte auch schnell helfen können, ohne gleich ein Willkommenssignal an die ganze Welt zu senden. Tun statt reden, das hätte geholfen. Nun wurde die Büchse der Pandora geöffnet. Merkel hat die Lage nicht mehr unter Kontrolle !!!

MACHT BITTE ALLE MIT !!!

BITTE DIESE SEITE UND KAMPAGNE / CIVILPETITION UNTERZEICHNEN UND UNTERSTÜTZEN !!! LINK zur Seite: Kampagne / civil petition – FRAU MERKEL: TRETEN SIE ZURÜCK !!!

 

 

 

IG-Podcast #1Interview mit Martin Lichtmesz!

 

SPD intern – Wir können die öffentliche Sicherheit nicht mehr garantieren !!!

 

 

Dienstag, 15. September 2015

Headline, Transsrciption, Layout & Opener gestaltet von: Eugen Müller!

Quelle und Autor des unter der Headline stehenden Beitrags: Ingo Trost / DERUWA – Blogspot

LINK – Quelle und Autor des Beitrags: Ingo Trost / DERUWA – Blogspot

Ein Generalmajor a.D. nimmt Stellung zu Merkels momentan praktiziertem Hochverrat am deutschen Volk in der zionistisch verwalteten BRD – GmbH. – U.S.A. – Kolonie und an der, von den BILDERBERGERN beim ihrem letzten Treffen geplanten und jetzt von Merkel in deren Auftrag radikal umgesetzten Katastrophenpolitik! Lesenswert!!!

22429-0

Offener Brief von Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof an Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

wir Bürger werden immer wieder aufgerufen, uns am politischen Leben zu beteiligen. Ich tue dies mit dieser Eingabe zur Lösung des augenblicklichen Problems der Migration an Sie, Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel, und einige Ihrer Abgeordneten-Kolleginnen und – Kollegen.

Da ich mehrfach die schlechte Erfahrung gemacht habe, dass Minister und Ministerpräsidenten meine Eingaben nicht beantwortet haben, erlaube ich mir, diesen Brief als „offenen Brief“ zu behandeln und ihn auch an alle Länder-Ministerpräsidentinnen und Präsidenten, an die Damen und Herren Parteivorsitzenden und an einige andere Politiker zu senden, mit der Bitte, Sie zu unterstützen, sowie an einige Zeitschriften und Privatpersonen.

Mit freundlichem Gruß
Gerd Schultze-Rhonhof

 

G r e n z e n l o s e  G a s t f r e u n d s c h a f t

Ich möchte nicht als ausländerfeindlich gelten. Habe ein halbes Jahr lang einem Armutsflüchtling ohne Gegenleistung ein Zimmer mit Bad gestellt, ihn an den Mahlzeiten der Familie teilnehmen lassen, ein Fahrrad geschenkt und ihn unfallversichert. Trotzdem meine ich, dass die jetzige, in Deutschland gewährte grenzenlose Gastfreundschaft gegenüber Migranten sinnlos ist, unser Sozialsystem und unseren sozialen Frieden zerstört, das bisher noch vorhandene Vertrauen unserer Bevölkerung in die Funktionsfähigkeit von Parlament, Demokratie und Kommission der Europäischen Union im allgemeinen und die Fähigkeiten der hier politisch handelnden Funktionsträger im besonderen schwer beschädigt, wenn nicht gar bei Teilen der Bevölkerung völlig zerstört. Rund 50% Nichtwähler unter den deutschen Wahlberechtigten zeigen, wie weit dieser Enttäuschungs- und Entfremdungsprozess jetzt schon ohne den neuen Einwanderungsdruck gediehen ist.

Wir erleben derzeit sehenden Auges einen Zustrom von mehrheitlich nicht integrierbaren Migranten und Flüchtlingen nach Deutschland und einigen anderen Ländern Europas, der unsere Gesellschaft sprengen, unsere Demokratie als handlungsunfähig vorführen, unsere Kommunen auf Dauer in die Zahlungsunfähigkeit treiben und unser eigenes Volk langfristig auf seinem Territorium zur Minderheit werden lässt. Wir sind die tatenlosen Zuschauer des Beginns einer Völkerwanderung, die Sie als solche offensichtlich nicht zur Kenntnis nehmen. Sie, verehrte Frau Bundeskanzlerin, werden es durch ihre bisherige Konzeptlosigkeit und Unentschlossenheit vor unseren Enkeln mit zu verantworten haben, dass wir in wenigen Jahren Rassenprobleme wie in den USA, Banlieues wie in Frankreich und rechtlose Stadtteile wie in England haben, wenn Sie der jetzigen Entwicklung weiter konzeptlos und ohne wirksame Taten zusehen.

Ich bitte sie deshalb dringend, zu erwirken,

  • dass die Anwendung des Asylrechts wieder auf den im GG festgeschriebenen Kern zurückgeführt wird,
  • dass der Rechts-Instanzenweg im Asylverfahren abgeschafft wird,
  • dass die Asylverfahren afrikanischer Migranten in Nordafrika oder in den Herkunftsländern der Migranten abgewickelt werden,
  • dass die Einwanderung per Schiff über das Mittelmeer nach australischem Vorbild unterbunden wird,
  • dass Angehörige von Nicht-EU-Balkanstaaten und aus asiatischen Unruhe- und Armutsgebieten ihre Asyl- oder Einwanderungsbegehren nur an deutschen Vertretungen in ihren Heimatländern vorbringen können,
  • und dass Angehörige dieser Staaten und Gebieten ohne positive Asyl- oder Einwanderungsbescheide bei illegaler Einwanderung sofort repatriiert werden,
  • dass nur Asyl- und Einwanderungsbegehrende aus Kriegsgebieten wie derzeit Syrien wie bisher behandelt werden und
  • dass die Einwanderung generell nach kanadischem Vorbild und deutschem Interesse gesteuert wird.
  • ( Einzelheiten zu diesen Vorschlägen lesen Sie bitte auf dem letzten Blatt. )

Zur Begründung meines Begehrens lesen Sie bitte Folgendes:

Falsche Prognosen

Die Ströme von Migranten, die in diesem Jahr auf Deutschland zukommen, wurden erst auf 250.000, dann auf 450.000 und nun auf 800.000 prognostiziert. Wie wir alle „die Politik“ kennen, wird jede unangenehme Entwicklung nur scheibchenweise zugegeben. Zum Jahresende ist eine Realität von einer Million Migranten nicht unwahrscheinlich. Und in den kommenden Jahren ist nicht mit einem Abnehmen des Migranten-Stroms zu rechnen, weil die Bevölkerungsexplosion in Afrika und die Entfesselung von Bürgerkriegen rund um Kerneuropa kein Ende nehmen, und weil das überwiegend herzliche Willkommen in Deutschland und in Österreich einen unwiderstehlichen Sog auf weitere Millionen „Migranten in Warteposition“ ausüben. Unablässig verbreitet sich die frohe Kunde der erfolgreich Angekommenen per Handy in Windeseile innerhalb der Auswanderungsländer und setzt neue Wanderer in Marsch.

Anfang einer Völkerwanderung

Der jetzige Strom an Zuwanderern ist kein einmaliges und mit unseren bisherigen Gewohnheiten und Mitteln zu lösendes europäisches Problem. Und die großzügigen Gesten der deutschen und der österreichischen Regierung, ein paar Tausend in Budapest „aufgestaute“ Migranten ins Land zu lassen, um das dortige Elend zu beenden, sind nicht, wie einige deutsche Minister geäußert haben, ein einmaliger Akt. Es wird ein Drama mit immer neuen Szenen geben. Das jetzige Drama ist der Anfang eines stets weiter anschwellenden Problems, der Anfang einer Völkerwanderung. Außerdem ist diese Völkerwanderung aus der Migranten-Sicht nicht in erster Linie ein europäisches Problem, weil die meisten Migranten ganz bewusst Deutschland und Österreich wegen ihrer Sozialsysteme und ihrer Ausländerfreundlichkeit ansteuern. Trotzdem können sich unsere Politiker bisher nicht zu einer grundsätzlichen und nachhaltigen Lösung des Problems durchringen.

2b72e-launchyview1360248867492

 

Armutsbekämpfung

Im Jahr 1962 habe ich auf einem Seminar im Auswärtigen Amt gehört, dass Westdeutschland die Armut der Welt durch Entwicklungshilfe am Entstehungsort bekämpfen werde. Das hat in Fernost und in Südamerika da ganz und dort weitgehend funktioniert. In weiten Teilen Afrikas sind die Lebensumstände heute aber bedrückender als damals. Im Jahr 1990 hat der UNHCR prognostiziert, dass die Flüchtlingsströme auf 50 Millionen Menschen pro Jahr anschwellen werden. Ich habe damals auf einer Parteiveranstaltung gefragt, wie Deutschland darauf reagieren werde. Die Antwort war: „Wir bekämpfen die Armut am Ort ihres Entstehens.“

Was die Politiker-Worte von 1962 und 1990 und heute zu dieser Frage wert sind, sieht man. Auch die jetzige Einlassung eines deutschen Parteivorsitzenden, man brauche einen neuen Marshall-Plan für bedürftige Staaten, lässt außer Acht, dass Deutschland die Marshall-Hilfe zurückzahlen musste. Der Herr Parteivorsitzende hat aber dem Anschein nach wieder nur an geschenktes Geld gedacht.

 

Drei Migranten-Ströme

Wir werden jetzt von drei Migranten-Strömen überrollt, aus Afrika, aus Kriegsgebieten und aus den südlichen Balkanländern.

ea9f7-fl25c325bcchtlingsstr25c325b6me

 

Afrika

Afrika hat einen jährlichen Bevölkerungszuwachs von 30 Millionen Menschen. Ein erheblicher Anteil dieser Menschen wird Jahr für Jahr nach Europa drängen. Je mehr Europa davon aufnimmt und je komfortabler der zeitweilige oder dauerhafte Aufenthalt in Europa erlebt wird, desto größer wird der Anreiz für immer neuen Migranten. Inzwischen brauchen Migranten nur noch am Südufer des Mittelmeers in See zu stechen, dann werden sie von den NATO-Marinen abgeholt und auf die europäische Seite des Mittelmeers transportiert. Sie, die Politiker, die das veranlassen, machen unsere Marinesoldaten damit zu „Schleppern und Schleusern“ entgegen deren guter Absicht. Außerdem muss zur Kenntnis genommen werden, dass die Systemwechsel-Politik der USA, Großbritanniens und Frankreichs in den Staaten des Süd- und des Ostrandes des Mittelmeers erst die Tore für die Migranten-Ströme aus dieser Richtung geöffnet hat.

Insbesondere der illegale und unnötige Sturz des Gaddafi-Regimes in Libyen hat das zuvor verschlossene Tor vor Afrika weit aufgerissen. Es ist bemerkenswert, dass sich unsere Verbündeten USA und Großbritannien an der Bewältigung des durch die Destabilisierung Libyens entstandenen Migranten-Stroms nicht bzw. kaum beteiligen.

Je mehr Migranten wir über das Mittelmeer aufnehmen, desto größer werden der Anreiz für weitere Migranten, der Gewinn der Schlepper und die Zahl der Ertrinkenden. Die australische Regierung hat das gleiche Drama auf den Seegebieten vor ihrer Nordküste auf wirksame Weise beendet. Sie hat 2013 in allen Herkunftsländern Zeitungs- und TV-Anzeigen geschaltet und verkündet, dass Asylanträge nur noch in den dortigen Konsulaten angenommen und Bootsflüchtlinge generell zurückschickt werden. Und die australische Marine nimmt Flüchtlingsboote seither „auf den Haken“, in Seenot geratene Migranten an Bord und fährt sie an die nächste Küste auf dem Gegenufer zurück. Nach kurzer Zeit ist kein einziger Bootsflüchtling mehr vor Australiens Nordküste ertrunken. Ich fordere Sie auf, auf ein derartiges Vorgehen aller EU Staaten im Mittelmeerraum zu drängen, Schiffe der Bundesmarine unverzüglich in dieser Weise einzusetzen und den anderen EU Staaten so voranzugehen. Und ich fordere Sie auf, die Asylanträge der afrikanischen Migranten, wie bereits vom Innenminister vorgeschlagen, in deren Heimatländern prüfen zu lassen.

 

Kriegsgebiete

Auch die Flüchtlinge aus Kriegsgebieten kommen derzeit aus Territorien, an deren Destabilisierung ein Teil unserer Verbündeten mit offenen Kriegshandlungen, Geheimdiensten, Söldnern und Geldzuwendungen einen wesentlichen Anteil hat. Kriegsflüchtlingen muss zwar zeitweise Schutz und Bleibe geboten werden, aber nach den Kriegen sollten sie ihre Länder wieder aufbauen und dazu repatriiert werden. Jahrelanges Verbleiben in Deutschland, Asylanträge mit oft jahrelangen Gerichtsverfahren durch den Instanzenweg hindurch und sogenannte Abschiebehindernisse führen dazu, dass das für die Kriegsdauer gewährte Gastrecht von vielen Flüchtlingen zu einem Anspruch auf Dauerverbleib und ein leichteres Leben in Deutschland ausgenutzt wird.

Deutschland besitzt keinen Steuerungsmechanismus zur Auswahl dieser Zuwanderer, und unsere Politiker auf Länder- und Bundesebene besitzen offensichtlich nicht die Weitsicht für die Folgen dieses Zustroms für unser Sozialsystem und unseren sozialen Frieden und nicht den Mut, die Repatriierungen durchzusetzen. Schon eine Bürgerinitiative wohlmeinender und mitfühlender Flüchtlingsnachbarn gegen eine Abschiebung versetzt fast jeden Politiker in „Wähler-Angst“. So verbleiben bei etwa 97% der abgelehnten Asylanträge 85% der Antragsteller trotzdem in Deutschland. Sie werden entweder geduldet oder sie tauchen unverzüglich unter. So verbleiben im familiären Rand nicht repatriierter Bürgerkriegsflüchtlinge in Summa auch massenweise nicht integrierbare und sozialhilfeempfangende Ausländer in Deutschland.

16899-fluechtlinge-griechenland-540x304-580x250

 

Südliche Balkanländer

Eine dritte Gruppe sind derzeit die Migranten aus den südlichen Balkanländern. Es sind in der Regel Menschen mit dem verständlichen Wunsch nach einem materiell besseren und sichereren Leben. Solange sie in geringen Zahlen kamen, konnte unser Volk sie materiell versorgen, und es bestand eine größere Chance, sie in unsere Gesellschaft zu integrieren. Der jetzt auf Deutschland zurollende, ungebremste Migranten-Strom aus dieser Region sprengt zusammen mit den zwei vorgenannten Migranten-Bewegungen auf Dauer unsere Staats- und Kommunalfinanzen, zerstört den Bürgerfrieden in kleinen Städten, Ortschaften und in vielen Stadtteilen großer Städte und überfordert die Kapazitäten der Kommunalverwaltungen, der karitativen Einrichtungen und der freiwilligen deutschen Helfer.

 

Verpflichtungen

So verständlich es ist, dass Menschen aus Überbevölkerungsgebieten, Kriegsgebieten, Katastrophengebieten und Herrschaftsgebieten mit eingeschränkten Bürgerfreiheiten bei uns in Nordeuropa Schutz, Asyl und bessere Lebensbedingungen suchen, so sehr gehört es zur selben Realität, dass sie auf Dauer von uns ernährt, untergebracht und versorgt werden wollen. Wir, das deutsche Volk, sind aber genauso wenig moralisch oder anders verpflichtet, wie z. B. Dänen, Tschechen oder Polen, die Aufbau- und Lebensleistung von uns und unserer Vorfahren bis hin zur Selbstzerstörung unseres Gemeinwesens und seiner politischen Kultur den Hoffnungen der Migranten zu opfern. Wir sind nicht verpflichtet, unsere materielle und kulturelle Substanz und unsere auf numerischer Überlegenheit beruhende Selbstbestimmung im eigenen Land auf Dauer an fremdstämmige Migranten-Mehrheiten abzugeben. Dabei ist nicht nur an die direkte Zuwanderung zu denken. Im Haus neben mir z. B. wohnt eine Migranten-Familie ( ohne Deutschkenntnisse ). Das Familienoberhaupt hat 11 Kinder, und eine seiner Töchter hat bereits 12 Kinder. Fast alle jüngeren Migranten bekunden außerdem, dass sie ihre Familien nachzuholen gedenken.

 

Gegenseitige Forderungen und Ablenkungsmanöver

Deutsche Politiker auf allen Ebenen vom Europäischen Parlament bis zu den Gemeinderäten sind offensichtlich unfähig, die angesprochenen Probleme grundsätzlich, durchgreifend und nachhaltig zu lösen. Sie verlangen gegenseitig voneinander die Lösung der Probleme oder Hilfen dazu: mal soll es eine EU-Lösung sein, mal sollen es die Kommunen richten, mal der Gesetzgeber, mal soll der Bund mehr Geld geben, mal soll die freiwillig helfende Bevölkerung mehr leisten. Offensichtlich ist unser System nicht mehr dazu tauglich, Probleme dieses Ausmaßes in den Griff zu bekommen. Politiker und Medien überbieten sich stattdessen im Nebelkerzen-Werfen und Ablenken. Sie verweisen auf die Nützlichkeit zuwandernder Arbeitskräfte.

Der Versuch in einer mitteldeutschen Großstadt, aus 300 „Asylbewerbern“ Kräfte für den Arbeitsmarkt zu gewinnen, ergab 6 vermittelbare Zuwanderer, und der dänische Arbeitgeberverband hat in diesem Frühjahr eingestanden, dass die Integration von Migranten in den Arbeitsmarkt auf ganzer Linie gescheitert ist. Zahlreiche Medien überbieten sich gegenseitig mit der Darstellung erfolgreicher Integrations-Initiativen und suggerieren damit eine falsche Wirklichkeit. Tausend gelungene Integrationsbeispiele bei einer Millionenzuwanderung betreffen nur ein Promille der Realität. Diese Medien versuchen hiermit, die öffentliche Stimmung zu manipulieren. Andere Politiker und Medien preisen die multikulturelle Vielfalt. Sie wissen offensichtlich nichts von „Multikulti“ in Belgien, im alten Serbien, in der Ukraine und in Syrien, geschweige denn von „Multikulti“ in mehreren Stadtteilen deutscher Großstädte. Die Geschichts- und Landeskenntnis der deutschen Durchschnittspolitiker reicht diesem Anschein nach nur zur Wiederholung anderenorts schon gemachter Fehler.

62d51-3234664_3_ve-_asylanten07-gcq59i5nk-1-org

 

Falscher Vergleich

Manche Politiker kommen uns mit falschen Vergleichen, so z. B. mit der Aufnahme der ostdeutschen Vertriebenen 1945 und 1946. Die damaligen Vertriebenen wurden samt und sonders von Polen, Tschechen und Sowjets mit roher Gewalt aus ihrer Heimat ausgetrieben, in der sie trotz aller Kriegszerstörungen sonst gern geblieben wären. Die Vertriebenen flohen auch nicht in ein reiches, „gelobtes Land“, um besser zu leben. Sie flohen in einen ebenfalls verwüsteten, verarmten Teil ihres eigenen Landes. Ihre Perspektive ergab sich aus ihrer Integrationsfähigkeit, aus ihrem Fleiß und ihrer Fähigkeit, das zerstörte Westdeutschland wieder mit aufzubauen. Alles das ist bei der übergroßen Mehrheit der heutigen Migranten nicht vorhanden. Es handelte sich damals einerseits um die Flucht innerhalb des eigenen Landes und andererseits um die Aufnahme von Landsleuten. Vielen deutschen Politikern und Medienschaffenden ist aber offensichtlich das Empfinden für die Besonderheit einer Solidarität unter Landsleuten abhanden gekommen.

 

Beschimpfungen und mangelhafte Berichterstattung

Die Mehrheit der deutschen Politiker und Medienleute lenkt mit der Beschimpfung von Kritikern und den Klagen über Ausländerfeindlichkeit vom eigentlichen Problem, der außer Kontrolle geratenen Massen-Zuwanderung, ab. Ausländerfeindlichkeit ist hässlich, aber verglichen mit der derzeitigen Problem-Massierung nur ein sehr bedauerlicher „Kollateralschaden“. Zuwanderungskritik ist etwas anderes. Es fehlt das Reflektieren der Bedenken der Einwanderungskritiker. Sie werden in die rechtsradikale Ecke gestellt, „aus der Front der Demokraten“ exkommuniziert, als „dumpfes“ Pegida-Volk und „empathieloses Pack“ beschimpft, des Populismus und des Rassismus bezichtigt, ihnen werden unberechtigte Ängste und Angstmache unterstellt, ihre Bedenken werden als „ideologischer Müll“ bezeichnet oder sie werden anderweit verunglimpft und gemobbt. Es fehlt dagegen jegliche Berichterstattung über die nachbarschaftlichen Unverträglichkeiten, die oft in der Nähe größerer Migranten-Ansiedlungen bestehen.

Es gibt in den Medien keine Berichterstattung über die wirklichen Schwierigkeiten der Einfügung in die deutsche Gesellschaft. Es wird nicht über die Fälle von Angriffen und Beschimpfungen auf und von Polizei und Anwohner berichtet und nicht von Fällen von Vermüllung von Unterkünften und Straßen. Es gibt stattdessen entweder Schuldzuweisungen gegen deutschstämmige Deutsche oder Berichte über lobenswerte Beispiele deutscher Integrationshilfen. Die Realitäten dazwischen werden unterschlagen. Weiterhin wird manchmal falsch, manchmal manipuliert und nach meiner bisherigen Kenntnis nie richtig und umfassend über die Kosten informiert, die ein Migrant ( vor seiner Anerkennung als Asylant oder bis zu seiner Ausweisung ) pro Monat durchschnittlich den Steuerzahler kostet: an Lebensunterhalt, Unterkunfts-Sanierung, Miete, laufender Reinigung der Unterkünfte, medizinischer Versorgung, Fahrrad, Handy, Wäsche, Taschengelt, Sprachunterricht, Gerichtskosten, Übersetzter-Kosten, Betreuer-Kosten, Polizei-Einsatzkosten, zusätzlichen Planstellen für zusätzliche Lehrer und die Bearbeiter von Registrierungen und Asylanträgen sowie die Rückführungen usw.. In einer demokratischen Gesellschaft mit einer freien Presse hätte das längst offengelegt werden müssen. Dass dies nicht geschieht, erweckt den Anschein, dass alle Politiker Angst haben, Ihre Wähler darüber zu informieren und dass die Medien zu gewissen Themen über die Presse- und Fernsehräte gelenkt werden.

 

Zuwanderungskritik

Die durch Beschimpfungen und Mediendruck nicht mehr öffentlich geäußerte Zuwanderungskritik entzündet sich vordergründig an dem zur Schau gestellten Verhalten etlicher Migranten. Sie hat aber auch eine grundsätzliche Dimension. Die vordergründige Kritik entzündet sich am unangemessenen Verhalten einiger Asylanten und in Deutschland verbleibender oder geduldeter Migranten. Es mag nicht häufig vorkommen, aber es „verbreitet“ sich schnell auf dem Erzählweg. Ich nenne aufdringliches Macho-Verhalten, Missachtung von deutschen Frauen, z. B. Verhöhnung von Helferinnen, die den Toilettendreck der Migranten entfernen, Drogenhandel, Rempeleien und Schlägereien, überzogene Anspruchshaltung bei Behörden und Ärzten, mangelhafte Hygiene in den Unterkünften, das Verdrängen anderer Ethnien bis hin zur Drangsalierung deutschstämmiger Kinder in mehrheitlich migrantenstämmigen Schulklassen u.a.m..

Die grundsätzliche Dimension ist dagegen bedeutender. Es geht um den Charakter unseres Landes, die Identität, die Sitten und die Rechtsordnung unseres Volkes, um unsere politische Kultur und um unsere Selbstbestimmung als Gastgeber im eigenen Land. Weite Teile unserer Bevölkerung, wahrscheinlich eine Mehrheit der deutschstämmigen Deutschen, wollen ihr Land, ihre Identität und das Sagen im eigenen Land behalten. Diese Mehrheit will keine Auflösung der deutschen Nation in einer europäisch-asiatisch-afrikanischen Mischbevölkerung und keine Auflösung unseres Staats in einem Europa-Staat.

Das haben wir Jahrzehnte lang so gesehen, und das ist uns genauso lang von unseren Spitzenpolitikern versichert worden. Es hieß lange Zeit, dass die Bundesrepublik ein föderatives Europa anstrebt; von einem europäischen Staatsvolk und einem Europa-Staat war nicht die Rede. Aber bereits 1990 gab Herr Lafontaine aus seiner damaligen Ablehnung der deutschen Wiedervereinigung und seiner Ablehnung der damit verbundenen Stärkung Deutschlands die Gegenrichtung vor. Er sagte in einem Vortrag: „Wir wollen die Vereinigten Staaten von Europa. Deshalb müssen wir uns von dem völkisch orientierten Nationenbegriff lösen.“ Dahingegen bekundete der Vizepräsident der EU Kommission Sir Leon Brittan im Oktober 1996: „Der deutsche Bundeskanzler Kohl hat uns zugesagt, dass er keine Vereinigten Staaten von Europa anstrebt, und dass die Nationen erhalten bleiben.“ Drei Jahre später Bundespräsident Rau: „Eine Europäische Föderation wäre nicht darauf angelegt, die Nationalstaaten verschwinden zu lassen.“ ( 4.11.1999 ). Innenminister Schönbohm ( Brandenburg ): „Ich glaube, die Nation ist ein ganz wichtiger Identifikationsrahmen in der Geschichte, Schicksalsgemeinschaft, Staatsvolk, Kultur und gemeinsame Zukunftsgestaltung.“ ( 26.3.1999 )

Die seit ein paar Jahren betriebene Vergemeinschaftung innerhalb der EU zielt aber eindeutig auf einen gemeinsamen Staat und auf eine Mischung der Landesbevölkerungen bis zum Verschwinden ihrer nationalen Eigenschaften und Identitäten. Der 2014, wie von lenkender Hand gesteuert, einsetzende Migranten-Strom verändert nun auch das Staatsvolk Deutschlands in einer Geschwindigkeit, die keine Integration und Assimilation der Neubürger mehr zulässt. Nach ungefähren UNHCR-Prognosen und einer genaueren des Prof. für Militärdemographie, Heinsohn, am NATO Defense College ( Rom ) kommen bis 2050 etwa 950 Millionen Migranten aus Afrika und aus dem Nahen Osten auf Europa zu. Wenn sich ein Drittel davon in Deutschland ansiedelt, verändert das unser Staatsvolk von Grund auf. Pikanterweise erinnert dieser Prozess an eines der amerikanischen Kriegsziele von 1945, „Der Abschaffung der Reinrassigkeit in Deutschland“.

Sie, Frau Dr. Merkel, sagen heute: „Deutschland und Europa werden sich verändern“. Sie sagten aber noch im November 2004: „Die multikulturelle Gesellschaft ist gescheitert“ Ihre Anpassung in dieser Hinsicht zeugt von Resignation oder von Prinzipienlosigkeit. Bitte verstehen Sie, dass ein großer Teil der deutschstämmigen Deutschen Ihren Sinneswandel nicht mit vollziehen kann und will. Viele Bürger wollen, dass sie, ihre Kinder und Kindeskinder der dominierende Bevölkerungsteil im eigenen Lande bleiben. Sie sehen in der anrollenden Völkerwanderung eine kalte Eroberung. Viele sind überzeugt, dass die Worte unseres Altkanzlers Schmidt der nahenden Realität entsprechen: „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag.“

Es gibt keine Vertretung der konservativen, das Staatsvolk und die Rechtsordnung bewahrenden Deutschen mehr in den Volksparteien. Diese Wählergruppe ist heute ohne Stimme, und sie gehört inzwischen mehrheitlich zu den Wahlverweigerern. Die deutschen Politiker sollten diesen Umstand in ihrem Willkommens-Hype nicht übersehen, so wie die vielen Wiedervereinigungsgegner von vor 1998 und die Mehrzahl der Medien die tatsächliche Stimmung für eine Wiedervereinigung falsch eingeschätzt haben. ( Ablehnend: Lafontaine, Schröder, Bahr, Hans Jochen Vogel, Brandt, Bölling, Glotz, Steinkühler, Joschka Fischer, Jürgen Schmude u.a.m. ) Bitte verkennen Sie auch nicht, dass die hässlichen Gewalttaten gegen Migranten-Wohnheime nur die unschöne Spitze eines unter Wasser großen Eisbergs seriöser Sorgen sind.

 

Belastungen contra Bereicherung

Regierung und Medien bemühen sich, der deutschen Bevölkerung den Zuzug von Migranten in großer Zahl als kulturelle Bereicherung, als Hilfen für den Arbeitsmarkt und als Ausgleich für den derzeitigen Bevölkerungsschwund anzupreisen und eine „Veränderung Deutschlands und Europas“ wie etwas Positives erscheinen zu lassen. Es wird verschwiegen, dass diese Vorteile nur begrenzt zutreffen, und es wird vor allem völlig unterschlagen, dass der Zuzug von Migranten in großen Zahlen auch erhebliche Nachteile für die deutsche Bevölkerung und den deutschen Staat mit sich bringt, dies vor allem, wenn der Migranten-Zulauf weiter unvermindert anhält. Es sein erwähnt:

  • die Missstimmung in einer großen Zahl anderer EU Staaten über Deutschlands Vorpreschen mit seiner Migranten-Aufnahme und über den von ihm ausgeübten Druck zur Übernahme von Migranten nach einer Quote,
  • das Bilden weiterer Parallelgesellschaften durch nicht gelungene Integration ( Hierauf hat Brandenburgs Innenminister Schönbohm schon 1999 hingewiesen. ),
  • das Abgleiten weiterer Stadtteile in Zonen außerhalb deutschen Rechts und deutscher Polizeigewalt,
  • der überproportionale Zuzug von in den Arbeitsmarkt nicht vermittelbaren Migranten bei unterproportionalem Zuzug von arbeitsmarkttauglichen Migranten,
  • dadurch die Zunahme der Armen und der Armut in Deutschland,
  • das Absenken der durchschnittlichen Pisa-Vergleichs-Ergebnisse für die Kinder der Wohnbevölkerung in Deutschland,
  • die anwachsenden Sozialkosten und Transferleistungen in nicht abschätzbarem Ausmaß,
  • dadurch zunehmende Belastungen für die öffentlichen Haushalte und deren erneute Verschuldung,
  • die weitere Desintegration der deutschen Bevölkerung,
  • das „Einwandern“ von Antisemitismus und von ethnischen und religiösen Konflikten aus den Herkunftsländern,
  • die Überlastung des Schulwesens,
  • das Entstehen einer „Sozialblase“ durch den weiter wachsenden Bedarf an Sozialarbeitern, Angestellten der Arbeitsämter und Sozialbehörden, Betreuern, Sonderlehrern, Kita-Mitarbeiterinnen, Gefängnispersonal usw.,
  • das Bilden eines neuen Großstadtproletariats aus arbeits- und beschäftigungslosen, nicht integrierten Migranten und abgelehnten, abschiebebedrohten und untergetauchten Asylbewerbern, deren hohe Erwartungen an Deutschland sich trotz eines anfangs herzlichen Willkommens nicht erfüllt haben,
  • die verdeckten und leichteren Einreisemöglichkeiten für Extremisten und Terroristen und
    die Abwanderung qualifizierter Fachkräfte und von Akademikern aus „armen“ Staaten, die aus Sicht der Herkunftsländer dort zu Fortschritt und Lebensstandart beitragen müssten. Dies wirkt der deutschen Entwicklungshilfe entgegen.

Zu der hier kritisierten Darstellung der Zuwanderungsfolgen durch Regierung und Medien muss man bemerken, dass die ganze Lüge bei der halben Wahrheit anfängt!

 

Asyl

Nach Artikel 16a des GG genießen „politisch Verfolgte“ Asylrecht in Deutschland und für abgelehnte Asylsuchende gibt es in bestimmten Fällen Abschiebeverbote. Soweit ergänzende Ausführungsbestimmungen, Gesetze und Urteile den Kreis der „politisch Verfolgten“ erweitert haben, können diese Gesetze und Bestimmungen geändert werden und ergangenen Urteilen, auch des Bundesverfassungsgerichts, können in einer neuen Lage neue Urteile nachfolgen. Auch bei früheren, anderen Änderungen der politischen „Großwetterlagen“ hat das Bundesverfassungsgericht das GG neu interpretiert und der Bundestag in Grundsatzfragen Kehrtwendungen gemacht, z. B. zu den Bundeswehreinsätzen im Ausland.

Durch den 2015 einsetzenden Massen-Ansturm von Migranten ist wieder eine neue Großwetterlage für Deutschland entstanden. Die Zahl der Asylanträge ist sprunghaft angestiegen. Zwei Drittel der abgelehnten Antragsteller gehen mit Berufungen in den oft Jahre dauernden Gerichts-Instanzenweg. Deutsche Gerichte können sich wegen der Überlastung nur noch unzureichend mit den Rechtsverfahren deutscher Parteien befassen. Hohe Prozess- und Dolmetscherkosten belasten den deutschen Steuerzahler. Die verursachte jahrelange Dauer der Asylverfahren führt in der Regel anschließend zur Aufenthaltsduldung der Antragsteller oder diese tauchen mit großer Mehrheit unter, um einer Abschiebung zu entgehen. Abschiebehindernisse sind oft nicht zu überprüfen oder sie sind fragwürdig.

Warum z. B. dürfen junge Eritreer, die ihren langen Nationaldienst im Heimatland nicht leisten wollen, nur deshalb nicht abgeschoben werden, weil sie bei Rückkehr dafür bestraft würden. Internetportale geben Argumentationshilfen für Asylanträge. Angaben über Herkunftsstaaten sind oft nicht zu verifizieren. Syrische Pässe werden gehandelt. So ist eine Grauzone um ein edles Grundrecht entstanden, in der deutsche Dienststellen für Asylverfahren und Gerichte jetzt und vorhersehbar in Zukunft überfordert sind. Politiker-Aussagen wie, „Asyl hat keine Obergrenze“ oder „Wir wollen Asylrecht nicht verschärfen. Wir wollen freiwillig zurückführen“ sind angesichts der Lageentwicklung weltfremd. Das Asylrecht soll, wie im GG formuliert, Bestand haben, aber die deutsche Asyl- und Abschiebe-Praxis müssen der neuen Lage angepasst werden.
Ich bitte Sie, eine Änderung der Gesetze und Bestimmungen zu erwirken, die den Kreis der anerkannten Asylanten wieder auf wirklich „politisch Verfolgte“ begrenzt, wie das GG es vorsieht, eine Änderung, die Abschiebeverbote auf drohende Lebensgefahr begrenzt und Berufungen und Revisionen zu den Verfahrens-Erstentscheidungen ausschließt.

 

Europäische Lösung

Eine nachhaltige Lösung, die inzwischen nicht mehr beherrschbare Völkerwanderung nach Kern-Europa zu beenden, muss eine europäische Lösung sein. Ein „Europäischer Verteilerschlüssel“ für Migranten ist aber keine Dauerlösung für das eigentliche Problem. Er ist außerdem ein illegitimer Eingriff in die Souveränität der europäischen Staaten. Auch die bisherige, nachgiebige deutsche Haltung gegenüber der Migranten-Wanderung ist unter den 28 EU Staaten, wie sich zeigt, nicht konsensfähig. So wie ein deutscher EU Abgeordneter gefordert hat, dass Deutschland ein Vorbild als Aufnahmeland geben soll „und den anderen anbieten soll, sich anzuschließen“, so fordere ich, dass Deutschland mit einer zukunftsfähigen, stringenten Haltung ein Vorbild für ein Unterbinden der Völkerwanderung setzt, das die anderen EU Staaten zum Mitmachen anreizt. Die erkennbare Tendenz unter anderen EU Staaten ist dazu bei Großbritannien, Frankreich, Polen, Dänemark, Estland, Lettland, Litauen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Bulgarien, Griechenland, Italien und vermutlich weiteren Staaten vorhanden.

Der damalige Bundespräsident Johannes Rau hat 1999 in einer bedeutenden Rede gefordert, die deutsche Europa-Politik solle sich auch an den Vorstellungen unserer europäischen Nachbarn orientieren. Heute fordert ein Landes-Ministerpräsident: „Nicht wir müssen uns von Positionen verabschieden, sondern die anderen.“ Ich neige Altpräsident Rau zu. Viele andere Regierungen mit schwierigen Erfahrungen mit Massenzuwanderungen aus ihren früheren Kolonien oder mit großen ethnischen Minderheiten sehen die auf sie zukommenden Probleme, die eine neue Zuwanderung für ihre Länder mit sich bringt, realistischer und äußern sie ehrlicher als die Mehrheit der deutschen Politiker. Deutschen Politikern ist eine Klarsicht in der Migranten-Frage nach ihren vielen Fehlprognosen und nicht eingehaltenen Versprechungen vor der Wiedervereinigung, vor der Einführung des Euro und zu Beginn der Griechenland-Finanzkrise nicht mehr zuzutrauen. Auch insofern ist der Vorwurf des ungarischen Ministerpräsidenten nicht unberechtigt, die Massenzuwanderung sei ein deutsches Problem. Deutschland hat seit vielen Jahren weltweit signalisiert, dass Zuwanderer willkommen sind, und zwar unterschiedslos.

Der augenblickliche Beifall des amerikanischen Präsidenten und des englischen Ministerpräsidenten zur plötzlichen Grenzöffnung für die in Ungarn „aufgestaute“ Migranten-Menge belegt nicht das Gegenteil. Beide Präsidenten haben ein Interesse an einer weiteren Durchmischung und Desintegration der deutschen Bevölkerung und damit an einer Schwächung Deutschlands gegenüber ihren eigenen Staaten. Deutschland muss in der EU eine Vorreiterrolle für ein Unterbinden der Völkerwanderung übernehmen und nicht weiter auf eine EU Entscheidung warten.

a1904-eu-entscheidung-das-europaeische-parlament-in-bruessel-hat-den-bericht-zur-novellierung-der-pauschalreiserichtlinie-angenommen

 

Unzulängliche und ungeeignete Vorschläge

Die augenblicklichen Bemühungen der Kommunen, Länder, des Bundes und der EU richten sich auf die Bewältigung der derzeitigen Migranten-Zuwanderung. Obwohl erkennbar ist, dass der heutige Migranten-Strom der Beginn eines Dauerzustands ist, ist nirgendwo in der Politik ein Ansatz zu einer nachhaltigen Lösung des Problems zu erkennen. So gut wie kein Politiker zeigt bisher die Weitsicht und die Courage, unser neues Dauerproblem anzusprechen und nachhaltige Lösungen zur Beendigung der neuen Völkerwanderung vorzuschlagen und sie anzustreben. Die nachfolgenden Vorschläge aus den Reihen deutscher Politiker und Parteien sind allesamt untaugliche Versuche, das eigentliche Problem zu lösen und der offensichtliche Versuch, von ihm abzulenken:

  • Quoten für die 28 EU Staaten lösen das Mengenproblem einer Völkerwanderung nicht.
  • Die deutsche Forderung nach europäischer Solidarität ist nur minimal erfolgversprechend.
  • Legale Wege für Migranten schaffen zwar eine humane Erleichterung für die, die unterwegs sind, und stören den Schleppern die Geschäfte, aber auch sie lösen das Mengenproblem der Migration nicht, sie verstärken es stattdessen.
  • Ein „Beschäftigungs- und Ausbildungs-Korridor“ aus dem Balkan nach Deutschland befreit uns nicht vom Zuwanderungsdruck. Selbst wenn deutsche Arbeitsämter in den Herkommens-Ländern die für den deutschen Arbeitsmarkt geeigneten Bewerber auswählen würden, kämen andere weiterhin auf „illegalen“ Wegen.
  • Seenotrettung im Mittelmeer ist eine humanitär unumgängliche Maßnahme, aber auch sie löst das Mengenproblem einer Völkerwanderung nicht. Sie verstärkt es eher.
  • Deutsche Unterstützung Griechenlands und Ungarns bei der Aufnahme und Registrierung lindert zwar die Not der dort wartenden Migranten, aber sie verstärkt eher den Anreiz für weitere Migranten, als dass sie bremst.
  • Die Vorschläge, bessere Aufnahmeeinrichtungen bereitzustellen, unserer Willkommenskultur zu stärken und Wohnungen für Migranten zu bauen, nehmen zwar den Druck von den angekommenen Migranten, aber sie erzeugen nur Anreize für immer neue Migranten.
  • Mit der „ganzen Härte des Gesetzes gegen rechtsradikale Gewalttäter vorzugehen“. Das ist eine Selbstverständlichkeit, aber keine Lösung des Problems.
  • Auch der Vorschlag eines Parteichefs „Der Bund muss dauerhaft mehr Kosten übernehmen.“ wirkt angesichts der Lage ziemlich hilflos.
  • Der Vorschlag eines Zuwanderungsgesetzes ist mindestens 30 Jahre alt.
  • Dass wir keines haben, zeugt davon, dass die Parteien sich nicht einigen können, was sie damit bezwecken wollen.
  • Ein Vorschlag der EU Kommission, 1,8 Milliarden Euro für Projekte in Afrika zur Verfügung zu stellen, um dort Not zu lindern, verschließt die Augen vor der dortigen Bevölkerungsexplosion und der Wirkungslosigkeit der vielen schon bisher dorthin transferierten Milliarden.

 

Vorwurf und Bitte

Was wollen Sie der deutschen Bevölkerung noch alles zumuten? Reichen die verspielten Milliarden für die Griechenland-Finanzhilfen und die meiner Meinung nach damit begangene Konkursverschleppung nicht? Ist Ihnen die Verkaufszahl für das Sarrazin-Buch „Deutschland schafft sich ab“ mit 1,5 Millionen Exemplaren in kürzester Zeit keine Warnung gewesen? Wollen Sie die nachfolgenden Generationen in unserem Land noch mit weiteren Transferleistungen und Sozialkosten belasten? Schrecken Sie die rund 50% Nichtwähler nicht, die Ihnen bei jeder Wahl den Rücken zeigen? Wollen Sie Ihre politische Legitimation durch einen weiteren Anstieg der Nichtwähler-Prozente weiter untergraben?

Ich bitte sie dringend, zu erwirken,

  • dass die Anwendung des Asylrechts wieder auf den im GG festgeschriebenen Kern zurückgeführt wird,
  • dass der Rechts-Instanzenweg im Asylverfahren abgeschafft wird, ( In der Schweiz sind Asylverfahren in der Regel binnen 48 Stunden abgeschlossen. )
  • dass die Asylverfahren afrikanischer Migranten in Nordafrika oder in den Herkunftsländern der Migranten abgewickelt werden,
  • dass die Einwanderung per Schiff über das Mittelmeer nach australischem Vorbild unterbunden wird, ( Australiens Regierung hat in allen Herkunftsländern Zeitungs- und TV-Anzeigen geschaltet und bekannt gemacht, dass Asylanträge nur noch in den dortigen Konsulaten angenommen und Bootsflüchtlinge generell zurückschickt werden. Die australische Marine nimmt Flüchtlingsboote „auf den Haken“, in Seenot geratene Migranten an Bord und fährt sie an die nächste Küste auf dem Gegenufer zurück. )
  • dass Angehörige von Nicht-EU-Balkanstaaten und aus asiatischen Unruhe- und Armutsgebieten ihre Asyl- oder Einwanderungsbegehren nur an deutschen Vertretungen in ihren Heimatländern vorbringen können, und dass Angehörige aus diesen Staaten und Gebieten ohne positive Asyl- oder Einwanderungsbescheide bei illegaler Einwanderung sofort repatriiert werden, und dass dies in den Herkunftsländern bekanntgemacht wird,
  • dass nur Asyl- und Einwanderungsbegehrende aus Kriegsgebieten wie derzeit Syrien wie bisher behandelt werden,
  • dass die Einwanderung generell nach kanadischem Vorbild und deutschem Interesse gesteuert wird, ( Auswahl nach jährlichem deutschem Zuwanderungsbedarf, deutschen Sprachkenntnissen, Berufserfahrung und Bedarf am Beruf in Deutschland, Bildungs-stand und Alter. Australien und Dänemark haben ähnliche Aufnahmekriterien ) und
  • dass Sozialleistungen, außer Witwen- und Waisenrenten, für die im Heimatland der Migranten und Asylanten verbliebenen Familienangehörigen gestrichen werden.

Bitte schieben Sie das Problem nicht in Erwartung einer EU-einheitlichen Lösung vor sich her. Gehen Sie voran! Sie können sicher sein, dass sich viele EU Staaten schnell der vorgeschlagenen Regelung anschließen werden, und dass die sehr umstrittene europäische Quotenregelung damit bald obsolet sein wird!
Sie sind eine deutsche Politikerin und zuerst dem Wohle des deutschen Volks verpflichtet, und Sie sollten nicht versuchen, mit dem Drängen auf eine Quotenregelung schon wieder den EU-Schwarzen Peter in die Hand zu nehmen!

Mit freundlichem Gruß
Ihr

Gerd Schultze-Rhonhof*

*Generalmajor a.D. Gerd Schultze Rhonhof ist u. a. Autor des vielbeachteten Buches “Der Krieg der viele Väter hatte”, Olzon editions

Quelle: Helmut Müller
Bilder und Videos wurden von Ingo Trost ausgewählt und hinzugefügt!

Headline, Transsrciption, Layout & Opener des Beitrags gestaltet von Eugen Müller!

 

Zitat des Philosophen, Humanisten und Demokraten Eugen Müller auf einer Podiumsdiskussion, im März 2011:

  • „Erst bekämpfen die ganzen Geheimdienste:
  • „MAD / BND / VS / NSA / CGHQ und der MOSSAD“, diese u.s. – israelischen und britischen Zionisten, diese Großfinanzmilitärfaschisten die freien, freiheitlichen und unabhängigen – „FREIDENKERBLOGS“ – dieser Welt !!! Dann die ganzen – „FREIDENKBLOGGER“ – dieser Welt !!! Anschließend die restliche verbliebene  – „DEMOKRATIE“ – und  – „FREIHEIT“ –  dieser Welt mit  – „ALLEN MITTELN“ –  welche diesen wahren – „Verbrechern an der Menschheit“ – zu deren –  „VERNICHTUNG“ –  zu ihrer – „VERFÜGUNG“ – haben, um das ihrige, seit Jahrhunderten bestehende – „SKLAVENMACHTPROFITSYSTEM“ – weiter fortführen und ausbauen zu können !!!“

 

Oma hat unser Land wieder aufgebaut

Weiterführende LINKS:

sezession.de: Deutschland als Beutegesellschaft…!!!

identitaere-bewegung.de: Wer wir sind…?!

 

Génération Identitaire Kriegserklärung !!!

 

 

Sleipnir – Bis Ganz Europa Fällt – FULL ALBUM (HD) lyrics